Blogtour: „Lana – Schattenbilder“ (Tag 4)

Hallo ihr Lieben,
willkommen am vierten Tag der Blogtour zu „Lana – Schattenbilder“. In den letzten Tagen habt ihr schon reichlich zum Buch selbst erfahren und konntet die beiden Protagonisten bereits ein wenig besser kennen lernen. Seid ihr schon neugierig genug auf das Buch? Dann kann ich euch vielleicht noch ein bisschen mehr anfüttern!

blogtour-lana

Bei mir soll es heute um Alpträume gehen, denn dies ist ein zentrales Thema, mit dem Lana sich in „Schattenbilder“ auseinandersetzen muss. Und weil wahrscheinlich jeder Mensch schon einmal von Alpträumen geplagt war, ist genau das auch der Punkt, mit dem sich Annie J. Dean ihre Leser sichert und durch welches sich viele angesprochen fühlen.

Aber was sind Alpträume eigentlich?
Die Klassiker hat man bestimmt schon oft irgendwo gehört – nackt in der Schule oder im Büro, vor irgendetwas Schrecklichem davonlaufen und sich doch nicht vom Fleck bewegen, ins bodenlose Nichts fallen. Woher kommen diese Alpträume? Es heißt, dass das Unterbewusstsein im Traum mit den Dingen aufräumt, die man am Tag so erlebt hat oder mit denen man sich im Leben derzeit auseinandersetzen muss. Alpträume treten meistens in der sogenannten REM-Schlafphase auf. Dies sind in der Regel die Einschlaf- und Aufwachphasen. Das bedeutet, dass die Eindrücke aus dem Traum als real empfunden werden, was die Nachwirkungen nach dem Aufschrecken aus dem Schlaf entsprechend unangenehm macht, wie zum Beispiel Herzrasen.

Die Auslöser für Alpträume können sehr vielseitig sein. Etwas (nicht immer Negatives), was man an diesem Tag erlebt hat, aber noch nicht verarbeiten konnte, beeinflusst das Denken oft vor dem Einschlafen und wird so mit in den Schlaf getragen. Auch Stress ist eine sehr häufige Ursache für unruhigen Schlaf und damit verbundene Alpträume, denn wenn der Kopf nicht wirklich zur Ruhe kommt, kann sich auch der Körper nicht ausruhen. Daher sind dauerhafte Alpträume mitunter auch sehr gesundheitsschädlich, da die Erholungsphase im Schlaf nicht oder nur wenig genutzt werden kann, was Müdigkeit, Gereiztheit, Antriebslosigkeit und einiges mehr nach sich ziehen kann. Auch ist die Verarbeitung von Alpträumen eine zusätzliche Belastung für den Körper, sodass der Erholungseffekt nahezu gen Null geht – vor allem wenn man länger oder öfter mit Alpträumen zu kämpfen hat.

Kurzum: Alpträume sind alles andere als angenehm. Sie belasten den Körper und den Geist, können auf Dauer krank machen und hinterlassen nicht selten Angst, wieder einzuschlafen. Wie sich Lanas Alpträume gestalten und wie sie mit ihnen und den „Schattenbildern“ umgeht, darüber macht ihr euch am besten selbst ein Bild. Das Lesen dieser Geschichte lohnt sich, nicht nur für Träumer ;)

Leider müsst ihr auch bei dieser Blogtour wieder auf eine ausführliche Rezension von mir verzichten – die liebe Zeit rinnt mir momentan derart durch die Finger, dass ich gar nicht weiß, wann ich meine To-Do-Liste mal in Angriff nehmen soll :( Aber macht euch nichts daraus – meine lieben Bloggerkolleginnen haben ihre Meinungen bereits in Worte gefasst, sodass ihr auf den anderen Station bestimmt fündig werdet.


Wie könnt Ihr beim Gewinnspiel mitmachen?
Die Teilnahme an diesem Blogtour-Gewinnspiel ist denkbar einfach – alles, was ihr tun müsst, ist, mir in den Kommentaren eine kleine Frage zu beantworten:
Wovor habt ihr am meisten Angst?

Die Preise
1. Preis: Jeweils eine signierte TB-Ausgabe von Band 1 + 2 sowie ein Poster von Lana 1
2. Preis: Eine signierte TB-Ausgabe (wahlweise Band 1 oder 2), jeweils zwei Magnete von Lana 1 + 2 sowie drei Lesezeichen
3. Preis: Ein Poster von Band 1 und drei Lesezeichen
4. Preis: Jeweils ein Magnet von Band 1 + 2 sowie drei Lesezeichen.

Das Kleingedruckte
Teilnahmeschluss ist der 14. Dezember um 23:59 Uhr.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnahme ist ab 18 Jahren.
Der Versand erfolgt nur innerhalb Deutschlands.
Für den Versand wird keine Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
Die Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel verwendet und danach gelöscht.

Tja, und nun bleibt mir nicht mehr viel mehr zu sagen, als dass ich euch natürlich bei der weiteren Tour viel Spaß wünsche und allen Schattenwege-Lesern kräftig die Daumen fürs Gewinnspiel drücke ;)


Alle Stationen auf einen Klick:

08.12.2014 – Books Dream
09.12.2014 – Nickis Bücherwelt
10.11.2014 – Magische Momente
11.12.2014 – Schattenwege.net
12.12.2014 – Bücherparadies
13.12.2014 – Lesen, Lieben, Träumen


Update: Die Gewinner sind nun gezogen.

1. Preis: Marysol Fuega
2. Preis: J. Boysen
3. Preis: Tine
4. Preis: 00happy

Bitte meldet euch per Mail oder über das Kontaktformular mit Angabe eurer Postanschrift, damit die Gewinne auf den Weg gehen können :)


|


8 Kommentare
  1. Toller Beitrag zu einer tollen Blogtour :)
    Wovor ich am meisten Angst habe?
    Meine kleine Familie zu verlieren, sei es durch Krankheit, Unfall oder was auch immer.
    Lieben Gruss
    Katja

  2. Jana B. sagt:

    Hallöchen,
    Albträume sind wirklich eine fiese Sache, und ich bin sehr froh, dass ich nur äußerst selten mit ihnen zu kämpfen hab.
    Ich selbst hab panische Angst vor Spinnen, und auch für andere Insekten, bis auf Schmetterlinge, habe ich nicht besonders viel übrig. Diese kleinen Beinchen, und das Geräusch, was sie beim Laufen machen…vor allem auf Papier, einfach wiederlich.
    Ganz viele Grüße
    Jana

  3. Marysol sagt:

    Hallo! Wirklich schöne und spannende Blogtour! Ich habe, genau wie Tristan, am meisten Angst davor, die Menschen zu verlieren, die mir am Herzen liegen!

    *däucmhendrück*

    LG, Mary <3
    marysol.fuega@gmail.com

  4. Jill sagt:

    Huhu!

    Schwierige Frage, ich glaub, am meisten fürchte ich mich davor meine Lieben zu verlieren. Von der Familie über Freunde bis hin zu den Vierbeinern.
    Eigentlich eine Frage, über deren Antwort ich gar nicht nachdenken mag, denn umso weniger ich an meine Ängste denke, desto weniger sind sie präsent.. abgesehen von den unterbewussten… hach :D

    Liebe Grüße
    Jill
    reallyhappy(at)gmx.de

  5. Hallo liebe Jessica,
    auch dir vielen Dank auch dir für diese tolle Blog Tour, es ist toll euch Tag für Tag zu besuchen. Davon ab gefällt mir dein Bloh total .< Und nein, ich bin mir sicher das die Angst die die Spinne empfindet nicht größer ist als meine eigene : )

    Ganz liebe Grüße
    Romi

  6. Eien Masquerade sagt:

    Hm, ich habe Angst vor Zurückweisung. Hatte ich zwar noch nie, aber irgendwie beänstigt mich dieser Gedanke. Deswegen würde ich auch niemandem Gestehen, dass ich ihn mag, einfach nur, um keinen Korb zu bekommen :/

    LG
    Eien

  7. Denise sagt:

    Vor Clowns habe ich seit meiner Kindheit Angst. Ganz schlimm sind diese Masken und roten Nasen, da bekomme ich wirklich richtig Panik! Das mag ich eigentlich gar nicht zugeben, weil dann oft gelacht wird, ich grusel mich dann aber wirklich sehr.

    Viele Grüße
    Denise

  8. Tine sagt:

    Ich hab am meisten davor angst, zu ertrinken. Ich bin keine Wasserratte und wenn ich mir vorstelle bzw Passagen darüber in Büchern lese, wie Wasser in die Lunge dringt und man keine Luft mehr bekommt.. wäahh. Macht gar nicht dran denken!
    LG. Tine
    http://Www.buchstabengefluester.blogspot

Leave a Reply