Gänseblümchen der Woche #6

sw-gaensebluemchen-250Ich bin zurück aus Südkalifornien – habt ihr mich vermisst? Hier auf den Schattenwegen war es ja wirklich ziemlich ruhig und ich bin mit zwei Ausgaben der „Gänseblümchen der Woche“ in Verzug. Tatsächlich haben sich die Ereignisse in Los Angeles allerdings in den zweiten anderthalb Wochen auch noch ein wenig überschlagen, sodass ich kaum am Laptop war. Dafür hole ich die beiden jetzt nach und mache ausnahmsweise eine kleine Zusammenfassung. Nicht weil es nicht noch mehr Gänseblümchen gegeben hätte, sondern weil die inzwischen vergangene Zeit mich nicht mehr sicher sein lässt, in welche Woche welche Gänseblümchen gefallen sind. Letztendlich kommt es ja aber auch nicht auf die Anzahl an, sondern darauf, dass man solche kleinen Dinge überhaupt wahrnimmt, richtig? Richtig! :)

Gänseblümchen der Woche – KW 53/2015 und KW 1/2016

Los Angeles hatte natürlich noch ein paar weitere Gänseblümchen für mich bereitgehalten. So bin ich zum Beispiel endlich mal dazu gekommen, mir „Divergent“ und „Insurgent“ anzuschauen, was hier in Deutschland wegen der vielen Arbeit einfach nicht klappen wollte. Da ich die Trilogie von Veronica Roth unglaublich toll fand, war ich schon lange auf die Filme gespannt. Und nun gab mir OnDemand in meiner Downtown-L.A.-WG-Wohnküche die Möglichkeit, gleich beide Teile im Original zu schauen. Und sie ebenfalls großartig zu finden.

Nach einem wunderbaren Weihnachten im Kreise mir bereits im Sommer binnen eines Tages sehr ans Herz gewachsener Menschen (ich berichtete in GdW #5) wartete dann natürlich auch der Jahreswechsel auf mich. Von diesem hatte ich zugegebenermaßen eine ganz bestimmte Vorstellung, die leider nicht erfüllt wurde, was mich erstmal ziemlich runtergezogen hat. Doch meine denmänner, die zu einer Party eingeladen hatten, und einige meiner WG-Mitbewohner, die sich irgendwann morgens um drei schließlich auch noch dort blicken ließen, haben die Nacht dann doch zu etwas Besonderen gemacht. Das Ende vom Lied, und das zweite Gänseblümchen für diese Ausgabe, war, dass wir spontan irgendwo frühstücken waren und dann auf dem Heimweg Downtown im Licht der aufgehenden Sonne bewundern konnten, während wir irgendwelche Songs im Radio mitsangen. Und schließlich um 08:00 Uhr morgens selig in unsere Betten fielen.

Meine denmänner hatten natürlich auch einige Konzerte, zu denen ich meine beste Freundin begeistert mitgeschleppt habe. Alle drei Konzerte fasse ich mal unter „Gänseblümchen Nummer 3“ zusammen, auch wenn jedes einzelne für sich ein Highlight war. Vor allem, weil die Jungs endlich einen Song fertiggestellt haben, den zu schreiben sie während meines ersten Aufenthalts in der Stadt der Engel begonnen hatten, und ich so endlich in den Genuss „meines“ Liedes in der End- und Live-Version kam.

Ein weiteres Gänseblümchen war die Umsetzung einer Idee, die schon seit den drei Monaten im Sommer ihren Ursprung hatte – ein neues Tattoo, ganz speziell auf Los Angeles abgestimmt und natürlich musste es genau aus diesem Grund auch unbedingt in der Stadt der Engel gestochen werden musste. Ich hatte schon vor dieser langen Reise eine Empfehlung für ein Tattoostudio erhalten und es war schnell beschlossen, dass wir (denn meine beste Freundin ist auch Tattoo-Fan) in diesen drei Wochen unsere Ideen umsetzen. Meine Grundidee wurde noch mal über den Haufen geworfen bzw. abgeändert, doch ich bin super zufrieden. Die beiden „Stecher“ haben wunderbare Arbeit geleistet – das Stechen ist jetzt eine Woche her und die Tattoos sind quasi schon verheilt. Mehr erfahrt ihr dann vielleicht in der nächsten Ausgabe von „Wenn Bedeutung unter die Haut geht“ ;)

Ziemlich viel Spaß hatte ich an unserem letzten Tag, und wenn ich ehrlich bin, hatte ich dieses Gänseblümchen auch bitter nötig – die die gesamten drei Wochen waren dieses Mal emotional sehr anstrengend. Deshalb war ich dankbar, als unser WG-Mitbewohner Tex anbot, uns nach Santa Monica zum Pier zu begleiten und ein paar Fotos von uns zu machen. Aus „ein paar“ wurden dann am Ende ungefähr 700. Ich hasse Fotos von mir selbst, aber tatsächlich sind dabei ein paar wirklich gute entstanden. Vielleicht zeige ich euch irgendwann ein paar ausgewählte ;)

Und tatsächlich ist das sechste Gänseblümchen für diese Ausgabe eng verbunden mit der bereits erwähnten emotionalen Anstrengung während dieser Reise. Ohne es näher ausführen zu wollen, weil es schlichtweg zu viel werden würde, kann ich rückblickend sagen, dass es die Anstrengung am Ende wert war. Und obwohl rein technisch hier in Deutschland hier schon Montag war, zähle ich es noch zur letzten Woche, denn für mich war in Los Angeles noch Sonntag. Kurz vor unserem Abflug. Als ich zwar erhofft, aber unerwartet endlich die drei berühmten Worte hörte, die ich in diesen drei Wochen in mir selbst unter Verschluss gehalten habe.

Das waren meine (nun doch jeweils drei) Gänseblümchen für die letzten beiden Wochen. Ich bin gespannt, was diese bereits fortgeschrittene Woche noch für mich bereit hält.

Wenn ihr mögt, verratet mir gerne eure Gänseblümchen der Woche oder auch des Tages in den Kommentaren. Ihr seid natürlich auch herzlich eingeladen, diese Idee zu teilen und gerne auch auf euren Blog zu übernehmen :)

Die Ursprungsidee stammt von Annie auf Hoffnungsschein.

Dieser Beitrag ist Teil 6 von 42 aus der Serie: Gänseblümchen der Woche | Zeige alle Teile

Teil 1: Gänseblümchen der Woche #1

Teil 2: Gänseblümchen der Woche #2

Teil 3: Gänseblümchen der Woche #3

Teil 4: Gänseblümchen der Woche #4

Teil 5: Gänseblümchen der Woche #5

Teil 6: Gänseblümchen der Woche #6

Teil 7: Gänseblümchen der Woche #7

Teil 8: Gänseblümchen der Woche #8

Teil 9: Gänseblümchen der Woche #9

Teil 10: Gänseblümchen der Woche #10

Teil 11: Gänseblümchen der Woche #11

Teil 12: Gänseblümchen der Woche #12

Teil 13: Gänseblümchen der Woche #13

Teil 14: Gänseblümchen der Woche #14

Teil 15: Gänseblümchen der Woche #15

Teil 16: Gänseblümchen der Woche #16

Teil 17: Gänseblümchen der Woche #17

Teil 18: Gänseblümchen der Woche #18

Teil 19: Gänseblümchen der Woche #19

Teil 20: Gänseblümchen der Woche #20

Teil 21: Gänseblümchen der Woche #21

Teil 22: Gänseblümchen der Woche #22

Teil 23: Gänseblümchen der Woche #23

Teil 24: Gänseblümchen der Woche #24

Teil 25: Gänseblümchen der Woche #25

Teil 26: Gänseblümchen der Woche #26

Teil 27: Gänseblümchen der Woche #27

Teil 28: Gänseblümchen der Woche #28

Teil 29: Gänseblümchen der Woche #29

Teil 30: Gänseblümchen der Woche #30

Teil 31: Gänseblümchen der Woche #31

Teil 32: Gänseblümchen der Woche #32

Teil 33: Gänseblümchen der Woche #33

Teil 34: Gänseblümchen der Woche #34

Teil 35: Gänseblümchen der Woche #35

Teil 36: Gänseblümchen der Woche #36

Teil 37: Gänseblümchen der Woche #37

Teil 38: Gänseblümchen der Woche #38

Teil 39: Gänseblümchen der Woche #39

Teil 40: Gänseblümchen der Woche #40

Teil 41: Gänseblümchen der Woche #41

Teil 42: Gänseblümchen der Woche #42


|


2 Kommentare
  1. Annie sagt:

    Das klingt echt nach einer sehr sehr aufregenden Zeit in LA und ich werde fast ein wenig neidisch, denn im Augenblick sind größere Reisen bei mir einfach nicht drin! Hoffentlich konntest du trotz de emotionalen Anstrengung genügend Kraft für dich mit nach Hause nehmen.

    Übrigens finde ich es total toll, dass du meine Idee des Gänseblümchen bei dir übernommen hast! Freue mich über jeden, der dabei mitmacht, so dass wir alle unseren Blick wieder in Richtung kleine positive Momente schärfen!

    Schönes Wochenende wünscht dir Annie :)

    • Schattenkämpferin sagt:

      Liebe Annie,

      ja, Los Angeles war auch beim dritten Besuch unglaublich aufregend. Vielleicht dieses Mal etwas zu aufregend, aber das war es wert. Ist es immer. Und es wird jetzt, da ich zurück bin, nicht weniger anstrengend, doch ich bin optimistisch, dass wir diese Schwierigkeiten meistern und überstehen werden. Jeder einzelne Tag ist ein Fortschritt.

      Die Gänseblümchen sind ein schönes Mittel, sich auf die guten Dinge im Leben zu besinnen, mögen sie auch noch so klein sein. Als ich sie auf Deinem Blog entdeckt habe, wusste ich sofort, dass es etwas Positives für mich sein kann. Ich freue mich, dass Du Dich durch sie zu mir verirrt hast.

      Alles Gute weiterhin für Dich,
      liebe Grüße,
      die Schattenkämpferin

Leave a Reply