Leselaunen 2017 – KW 2

Die Leselaunen sind eine Aktion, die von Novembertochter ins Leben gerufen und inzwischen von Bücherfantasien übernommen wurden. Bei dieser Aktion soll es darum gehen, die eigene Leselaune einmal die Woche zu reflektieren. Das finde ich neben der normalen Leseliste, die ich führe, eine schöne Möglichkeit, Stimmungen festzuhalten und den Fortschritt der eventuell vorhandenen Leseliste zu beobachten.

Aktuelles Buch

Ich „hänge“ immer noch in Black Memory fest (aktuell auf Seite 105), habe aber immerhin die 138 Seiten der neunten Stern Crime-Ausgabe geschafft und auch Nummer 10 bereits angefangen. Die elfte Ausgabe darf dann Anfang Februar also gerne ins Haus schneien, ich bin wieder auf aktuellem Stand :D Außerdem habe ich auch endlich mein Tablet mal wieder zur Hand genommen und Schwestern der Wahrheit weitergelesen – Stand jetzt ist Seite 122 und ich hoffe, ich finde bald wieder richtig Lust, diese tolle Geschichte zu verschlingen.
Und dann habe ich letzten Freitag zufällig mein altes Gedankentagebuch aus 2011 und 2012 wiedergefunden, das ein knappes Jahr meiner schlimmsten depressiven Phase und viele Entwicklungen dokumentiert. Auch darin habe ich viel gelesen, so manches Mal den Kopf über mein damaliges Ich geschüttelt, aber auch einige Stellen gefunden, die mich zum Lächeln brachten.

Momentane Lesestimmung

In der letzten Woche lief es lesetechnisch überhaupt nicht gut. Irgendwie konnte ich mich nicht wirklich zum Lesen motivieren, jedenfalls nicht in Büchern. Dafür war ich viel auf anderen Blogs unterwegs, habe viel zu einem bestimmten Thema recherchiert und viele Filme gesehen. Auch mal schön, aber jetzt darf sich gerne die Leselust wieder zeigen, denn mir brennen ein paar Bücher unter den Nägeln, die endlich gelesen werden wollen, und weitere sind schon auf dem Weg …

Zitat der Woche

Wenn ein Kopfmensch und ein Gefühlsmensch zusammentreffen, wird immer der Kopfmensch gewinnen. Er hat logische, reale Argumente. Aber er wird nie verstehen, dass es in der Nähe eines Gefühlsmenschen eine Wärme gibt, die er mit seinem Kopf niemals erreichen wird.
(aus meinem Gedankentagebuch, Mai 2012, Ursprungsquelle unbekannt)

Und sonst so?

Die Job-Suche läuft eher schleppend, allerdings hatte ich gestern ein vielversprechendes Vorstellungsgespräch bei einer Personalvermittlungsfirma und warte nun auf die Anrufe für weitere Informationen. Sind zwei spannende Optionen, die auch zu meiner aktuellen Situation mit Chase, den ich ja noch nicht allzu lange alleine lassen kann, passen. Mal schauen, wie es hier weiterläuft. Ich bin aber ziemlich optimistisch. (Während ich diese Leselaunen schreibe, kam gerade schon der erste Anruf rein – morgen Nachmittag habe ich ein weiteres Kennenlerngespräch – yay! :))
Ansonsten passiert gerade nicht allzu viel bei mir. Die Wohnung hat letzte Woche weitere Verschönerungsmaßnahmen erfahren, über die ich in den letzten Gänseblümchen der Woche berichtet habe. Chase ist wieder vollends fit, die Ohrmilben haben sich verdünnisiert und er ist sehr aktiv. Deshalb werde ich gleich mit ihm eine ausgiebige Runde auf der Rennbahn machen und ihn hoffentlich mal wieder richtig auspowern können. Mir geben diese langen Spaziergänge auch immer viel Raum zum Nachdenken und Durchatmen. Und Pauli hat zumindest für ein, zwei Stunden seine Ruhe. Also ein Gewinn für alle Beteiligten.
Was die Leselaunen angeht, war letzte Woche wieder sehr ruhig, was ich schade finde. Ich bin noch nicht ganz sicher, welche Konsequenzen ich daraus ziehe, aber einige Teilnehmer werde ich wohl künftig nicht mehr besuchen und kommentieren. So interessant es ist, den Lesestoff von anderen zu sichten, meine Zeit ist mir dann doch zu wertvoll, um sie an Stellen zu verwenden, von deren Seite nichts zurückkommt. Dafür werde ich mich wieder ausführlicher dem Litnetzwerk widmen, das in den letzten Wochen ein bisschen gelitten hat.

Das waren meine Leselaunen für die aktuelle Woche. Ich hoffe, sie haben euch gefallen und wir sehen uns (spätestens) nächste Woche wieder hier. Würde mich freuen :)


|


4 Kommentare
  1. Jacquy sagt:

    Oh, eigene Tagebücher nach einiger Zeit noch mal zu lesen ist bestimmt super spannend, allein schon um zu sehen wie sehr man sich selbst verändert hat. Für mich ist das leider nichts, ich schreibe nur sehr selten mal ein bisschen was auf und wenn, dann nicht per Hand. Wenn das Geschriebene aus einer schweren Zeit stammt, stelle ich es mir aber sehr schwer vor, sich dahin noch mal zurückzuversetzen.
    „Schwestern der Wahrheit“ interessiert mich auch sehr, seitdem ich immer öfter gehört habe, dass da mal etwas mehr der Fokus auf Freundschaft liegen soll. Das gibt es in Büchern ja doch viel zu selten.
    Lange Gassi-Runden sind wirklich super, nicht nur zum nachdenken sondern wahlweise auch zum einfach mal mit Musik abschalten und an nichts denken. Dafür leihe ich mir gerne den Hund meiner Schwester aus :D
    Ich wünsche dir ganz viel Glück was die Job-Optionen angeht!

  2. Huhu meine Feine, hab mit einem Auge schon gesehen das du `ne Flinke bist & bei mir schon kommentiert hast ;) Schaue ich mir gleich in Ruhe an, wollte erstmal bei dir vorbei schauen *-*

    Deine beiden Bücher sagen mir so gar nichts … oder?? Wird ich gleich mal nach stöbern gehen. Und wie wunderschön ist es in die eigenen Worte zu lesen, habe auch noch welche (aber aus Jugendtagen, da lasse ich lieber die Finger von *lach)

    Die fiese Leseflaute wohnt zur Zeit auch bei mir, und das wo ich doch gerade „Der Psychologe“ bekommen habe und bislang ist es sehr vielversprechend, aber wenn man keine Lust zum lesen hat, nützt das beste Buch nichts … Lieber lese ich dann, wenn ich auch wirklich Lust darauf verspüre!

    Zum Job wünsche ich dir nur das Beste, du rockst das schon (=
    Und die Leselaunen, ja, verstehe absolut was du ansprichst! Es ist ne Aktion bei der auch Gegenbesuche, Kommis gemacht werden und wenn ich keine Zeit finde andere zu besuchen muss ich halt aussetzen.

    So, lass dir noch nen Knuddler hier
    Janna

  3. HUhu =)
    Ich bewundere ja immer wieder diejenigen die 4-5 Bücher auf einmal lesen, ich kann das nicht. Wenn ich lese, will ich in die GEschichte eintauchen und ich persönlich kann das nicht wenn noch 2 weitere Bücher parallel meine Aufmerksamkeit beanspruchen =)

    Das mit dem Job sind ja tolle Nachrichten, da drück ich dir ganz fest die Daumen ;)
    LG Miss Page-Turner

  4. Lara sagt:

    Hey, schade dass deine Leselaunen auch nicht auf dem Höchststand sind :/ So ging es mir ja den ganzen Dezember: Serien schauen? Ja! Bloggen? Ja! Lesen? Nö.

    Das mit der Jobsuche klappt auch schon, ich schreibe auch momentan Bewerbungen :)

    Liebst, Lara.

Leave a Reply