Leselaunen 2017 – KW 21

Die Leselaunen sind eine Aktion, die von Novembertochter ins Leben gerufen und inzwischen von Bücherfantasien übernommen wurden. Bei dieser Aktion soll es darum gehen, die eigene Leselaune einmal die Woche zu reflektieren. Das finde ich neben der normalen Leseliste, die ich führe, eine schöne Möglichkeit, Stimmungen festzuhalten und den Fortschritt der eventuell vorhandenen Leseliste zu beobachten.

Aktuelles Buch

Natürlich lese ich weiterhin an „Kill Baxter – Showdown in Cape Town“ von Charlie Human und bin da bislang auch noch nicht wirklich vorangekommen, aktuell dümpele ich auf Seite 54 herum. Das liegt aber nur daran, dass ich ganz spontan und kurzfristig unbedingt noch schnell „Maybe Not“ von Colleen Hoover eingeschoben und heute auf dem Heimweg gerade beendet habe. Rückblickend hätte ich mir das wahrscheinlich sparen können, denn irgendwie schaffen es ihre „Kurzromane“ nicht, mich zu packen. Das ging mir auch schon mit „Finding Cinderella“ seinerzeit so. Hier ist es aber besonders schade, da Warren und Bridgette eigentlich sehr interessante und eigensinnige Charaktere sind und durchaus ein eigenes Buch verdient haben …
Na ja, jedenfalls habe ich ich auch den Lektoratsauftrag endlich beendet bzw. muss nun die handschriftlichen Korrekturen nur noch in die Datei einpflegen und das ganze Ding dann an den Autoren zur Prüfung und Überarbeitung schicken.

Momentane Lesestimmung

Abgesehen von der weiterhin vorherrschenden Müdigkeit und der aktuellen PLL-Suchterei ist meine Lesestimmung eigentlich ganz okay. Ich freue mich jedenfalls jeden Abend darauf, noch ein paar Seiten vor dem Einschlafen zu lesen, auch wenn das nie lange anhält, weil ich wirklich schnell einschlafe derzeit :D

Zitat der Woche

Normalerweise finde ich in Colleen Hoovers Büchern immer viele Zitate. Dieses Mal gab es nur eine einzige Stelle, die hängengeblieben ist, und die möchte ich natürlich mit euch teilen.

Der einzige Unterschied zwischen dabei sein, sich zu verlieben, und in jemanden verliebt zu sein ist der, dass dein Herz schon weiß, was du fühlst, aber dein Hirn noch zu stur ist, um es zuzugeben.
(aus „Maybe Not“ von Colleen Hoover)

Und sonst so?

Was soll ich euch hier erzählen?
Ich arbeite unheimlich viel, habe auch im Hauptjob seit einer Woche viele Stunden gesammelt und jetzt mein langes Wochenende gecanccelt, weil eine Kollegin weiterhin krank ist. Positiv daran für mich ist, dass ich voraussichtlich nächste Woche nur Montag arbeite und den Rest der Woche dann Strunden abbummele. Mal schauen, ob das hinhaut und wie sich das alles weiter entwickelt, denn jetzt geht ja auch die Urlaubszeit los.

Ansonsten gibt es eigentlich nicht viel mehr zu erzählen. Zumindest fällt mir grad nichts weiter ein und ich will mich auch nicht schon wieder über Dinge auslassen, die ich hier schon mehrfach lang und breit besprochen habe. Daher halte ich jetzt einfach die Finger still, meine kommenden Ideen im Kopf fest und

Das waren meine Leselaunen für die aktuelle Woche. Ich hoffe, sie haben euch gefallen und wir sehen uns (spätestens) nächste Woche wieder hier. Würde mich freuen :)


|


2 Kommentare
  1. Tina sagt:

    Huhu liebe Schattenkämpferin,

    eine kleine Erinnerung an die Kommentar-Challenge ;) Es ist noch Zeit bis einschließlich morgen den 15.05.17 die KOmmentare für den Mai einzutragen.

    Liebe Grüße
    Tina

  2. Felia sagt:

    Hey,
    ich finde diese Leselaunen Aktion wirklich toll und lese deine Beiträge auch wirklich gerne :-D !
    Hättest du was dagegen, wenn ich diese Art von Beiträgen auch auf meinem Blog machen würde?
    Ohne Einverständnis von dir, würde ich das nämlich nicht machen ;-)
    Alles Liebe,
    Felia

Leave a Reply