Leselaunen 2017 – KW 7

Die Leselaunen sind eine Aktion, die von Novembertochter ins Leben gerufen und inzwischen von Bücherfantasien übernommen wurden. Bei dieser Aktion soll es darum gehen, die eigene Leselaune einmal die Woche zu reflektieren. Das finde ich neben der normalen Leseliste, die ich führe, eine schöne Möglichkeit, Stimmungen festzuhalten und den Fortschritt der eventuell vorhandenen Leseliste zu beobachten.

Aktuelles Buch

Irgendwie bin ich die Woche gar nicht so richtig zum Lesen gekommen, sodass ich immer noch beim „Angstmädchen“ von Jenny Milewski festhänge. Habe allerdings jetzt nur noch 85 Seiten, sollte also nicht mehr allzu lange dauern. Und dann stehe ich wieder vor der Qual der Wahl, was ich als nächstes lesen soll :D
Auch den Korrektoratsauftrag habe ich natürlich zwischenzeitlich beendet und freue mich schon auf folgende Projekte. Ist schon von Vorteil, wenn man weiß, dass es sich nur um den ersten Teil handelt und da auf jeden Fall noch was nachkommen wird *Hände reib* ^^

Momentane Lesestimmung

Hat sich eigentlich nicht geändert, ich hab immer noch Lust zu lesen. Bin aber die meiste Zeit viel zu müde, um mich wirklich auf ein Buch konzentrieren zu können. Ich hoffe, mein Rhythmus pegelt sich bald wieder einigermaßen ein, sodass ich nicht mehr nur auf dem Weg zur Arbeit und zurück zum Lesen komme.

Zitat der Woche

Wieder ein Zitat aus „Angstmädchen“, das mich dieses Mal sehr schmunzeln ließ. Aber lest selbst :D

Wie schön es doch wäre, ein Hund zu sein, dachte ich und musterte das Tier, das mit dem Kopf bis zum Hals ganz in einer vollen Sporttasche steckte. Keine komplizierten Beziehungen und übernatürliche Phänomene, mit denen man klarkommen musste, einfach essen, schlafen, kacken und den ganzen Tag lang herumschnüffeln.

Und sonst so?

Die zweite Arbeitswoche ist geschafft und ich merke immer noch, dass diese Umstellung zurück ins Arbeitsleben ganz schön anstrengend ist. Dazu kommt, dass ich seit Sonntag eine Art Nebenjob habe, die ich von zu Hause aus machen kann. Was wegen Chase und meiner Bequemlichkeit sehr angenehm ist, aber auch viel Zeit frisst, weil ich eigentlich die ganze Zeit von dem Laptop hänge und arbeite. Eigentlich probiere ich das auch erst mal nur aus, mal gucken, ob ich in zwei Wochen dann immer noch Lust darauf habe. Bis jetzt macht es mir ziemlichen Spaß, aber ich muss, glaube ich, ein bisschen aufpassen, dass ich nicht alles andere darüber vergesse. Vor allem das Schlafen nicht :D

Ansonsten bin ich weiterhin rauchfrei, nächste Woche Freitag halte ich schon einen ganzen Monat durch. Zwischendurch habe ich immer mal wieder Lust auf eine Zigarette, aber nie so heftig, dass ich losgehen und wirklich welche kaufen würde. Mein VitaStik hilft mir über die allerschlimmsten Momente hinweg, und außerdem stopfe ich ständig irgendwelche Schokolade oder auch Obst (eher seltener ^^) in mich hinein. Vielleicht sollte ich mich die Tage mal wieder wiegen … oder lieber nicht *lach*

Mir geht’s momentan richtig gut. Zwar kratzt der Hals ein bisschen und der Kopf ist mit ein paar Gedanken beschäftigt, aber ich habe nach langer Zeit endlich mal wieder das Gefühl, dass alles in die richtigen Bahnen zurückkehrt und richtig gut läuft. Sollte ich wohl besser nicht zu laut sagen, sonst ist es damit ganz schnell wieder vorbei … also pscht! ;)

Das waren meine Leselaunen für die aktuelle Woche. Ich hoffe, sie haben euch gefallen und wir sehen uns (spätestens) nächste Woche wieder hier. Würde mich freuen :)


|


10 Kommentare
  1. Jacquy sagt:

    Hey,
    ich muss mich hier doch zwischendurch noch mal melden und sagen, dass es mich freut, dass bei dir gerade alles so gut läuft. Ich hoffe, das hält an :)
    Liebe Grüße!

    • Schattenkämpferin sagt:

      Ach Jacquy,
      ich muss mir auch endlich mal wieder die Zeit fürs Litnetzwerk nehmen, habe schon ein ganz schlechtes Gewissen :( Aber ich hab auch grad einfach schon wieder so viel um die Ohren, dass ich froh bin, hier überhaupt Zeit für die regelmäßigen Aktionen zu finden. Wird sich aber sicher bald wieder ändern, und eigentlich bin ich auch ganz froh darüber … ;)

      Wir lesen uns bald wieder, versprochen!

  2. Corly sagt:

    Huhu,

    oh, da hast du ja wirklich viel zu tun.

    Dann wünsch ich dir, dass du es rauchfrei weiter durchhälst. Ich selbst hab ja nie geraucht und kann deswegen nicht viel dazu sagen. Hat mich aber auch nie gereizt es mal auszuprobieren.

    LG Corly

    • Schattenkämpferin sagt:

      Moin Corly,

      ich habe derzeit einiges um die Ohren, ja, aber das Meiste ist ja eigentlich positiv, weshalb ich mich auch nicht beschwere. Heute kam gerade wieder ein Lektoratsauftrag rein, sodass es in den nächsten Tagen auch nicht weniger wird, ganz im Gegenteil. Aber so lange ich zwischendurch immer noch ein bisschen Zeit für die Schattenwege finde, ist alles in Ordnung :)

      Hab ein schönes Wochenende!

  3. Hej hej,

    na das hört sich doch nicht schlecht an! Schön, dass du das mit dem Nichtrauchen durchhälst, sehr gut! Und das Zitat lässt wirklich schmunzeln, wobei ich sie schon verstehen kann :D

    Viele Grüße!

    • Schattenkämpferin sagt:

      Haha, ja, ich sage immer, dass ich im nächsten Leben eine Katze werde. den ganzen Tag nur schlafen, fressen, kacken und gekrault werden. und wenn ich keinen Bock habe, haue ich einfach einmal mit meinen Krallen zu und hab meine Ruhe :D

      Liebe Grüße!

  4. Anna sagt:

    Hi Jess,

    danke für deinen Besuch. :) Erstmal Glückwunsch zum Rauchfrei – ich als Nichtraucher bin ja sehr froh, dass das an mir vorbei geht und ich da nie so einen „Kampf“ habe, um davon wegzukommen. :)

    Und schön, wenn du ein gutes Gefühl hast – klar, sowas hält nie ewig an, aber genau das macht das Leben ja aus, die Hochs und Runters – es darf nur nie zu weit runtergehen. ;)

    Alles Liebe,
    Anna
    Annas Leselaune

    • Schattenkämpferin sagt:

      Hi Anna,

      für mich ist es eigentlich auch kein Kampf, sondern fällt mir relativ leicht. es gibt nur wenige Momente, wo ich wirklich arg gegen den Drang angehen muss, aber die meiste Zeit merke ich es gar nicht, weil mir eigentlich auch nichts wirklich fehlt.

      da ich gerade letztes Jahr ein echtes Scheißjahr hatte, bin ich gerade ganz froh, dass sich alles wieder auf einem geordneten level bewegt. und hoffe, dass das auch noch eine Weile so bleibt. Gleich wieder einen Absturz kann ich grad nicht brauchen ^^

      liebe Grüße!

  5. Nisnis sagt:

    Liebe Jess,

    es freu mich sehr, dass du dem blauen Dunst widerstehen kannst. Ich bin da leider weniger erfolgreich. Es macht viel Freude deine Zeilen zu lesen, denn du klingst motiviert und recht zufrieden.

    Ich wünsche dir, dass es genau so für dich weitergeht.

    Schönes Wochenende und liebe Grüße

    Nisnis

    • Schattenkämpferin sagt:

      Hey Nisnis,

      na ja, ich glaube, mir fällt es nicht so schwer, weil ich nie wirklich abhängig war. Es war bei mir immer eher so ein Gesellschafts- oder Stress- oder Langeweilerauchen, vor allem in Verbindung mit Alkohol, also bei einem Bierchen oder einem Glas Wein. Es macht mr auch nichts aus, wenn ich mit Freunden zusammenstehe und die dann rauchen. Meine Oma hat außerdem auch gesagt, dass es Kopfsache ist. Was auch immer sie konkret damit meint :D

      Liebe Grüße!

Leave a Reply