5 gute Gründe für ein Kommentier- und Vernetzungswochenende #litnetzwerk

Juchu, es ist Montag! Eine neue Woche liegt vor uns, mit sieben frischen und unverbrauchten Tagen, von denen wir jeden einzelnen für die Umsetzung unserer Pläne zur Verwirklichung unser Träume nutzen können. Wenn das mal kein Grund ist, so richtig motiviert in die neue Woche zu starten!

Zu viel gute Laune für einen Montag? Vielleicht habt ihr recht. Dieser Motivationsschub rührt wahrscheinlich noch vom Wochenende her, denn das habe ich ziemlich produktiv verbracht – wenn auch nicht auf die Art, dass ihr es als Leser direkt mitbekommen habt. Ich möchte den Schwung jedoch nutzen und euch daran teilhaben lassen.

Die liebe Lena vom Büchernest hat nämlich unter dem Hashtag #litnetzwerk zu einem allgemeinen Kommentier- und Vernetzungswochenende aufgerufen. Da es für mich immer schwierig war und ist, wirkliche Kontakte zu anderen Bloggern zu knüpfen, war ich erst sehr skeptisch, habe mich dann aber Donnerstagabend spontan dazu entschieden, doch mitzumachen. Und es war ein so tolles Wochenende, dass ich euch heute ein paar Gründe aufzählen möchte, warum ihr das nächste Mal auf jeden Fall mitmachen solltet!


Mehr Leben auf Deinem Blog

Ich habe an den vergangenen drei Tagen meine Besucher-Statistik sehr genau im Auge behalten. Besucherzahltechnisch merkte ich keinen großen Unterschied, allerdings war das Verhalten der Besucher anders. Sie blieben länger, klickten auch mal mehr als eine Seite an und vor allem: Sie kommentierten! Und das ist ja etwas, das ich hier auf den Schattenwegen oft vermisse, denn bis auf die Blogtouren bekommen hier nur wenige Artikel tatsächlich Leserfeedback. Am vergangenen Wochenende war es schön zu sehen, dass auch zu den anderen Texten was gesagt werden kann und ich nicht nur für mich schreibe :)

Social Life unter Bloggern

Im Rahmen des Kommentier- und Vernetzungswochenendes habe ich nicht nur unglaublich tolle, neue Blogs kennengelernt, sondern auch die Menschen dahinter. Ein wenig zumindest. Was mich dabei am meisten gefreut und begeistert hat, war die Tatsache, dass sich untereinander alle wunderbar geholfen haben, bei Problemen gute Lösungsansätze brachten und ich nach langer Zeit zum ersten Mal wieder so ein richtiges Community-Gefühl hatte. Das fehlt mir leider oft und ist auch der Grund, warum ich mich meist nur um mich selbst kümmere. Das Wochenende jetzt hat mir wieder gezeigt, dass es doch auch anders geht und nicht nur alles aus Neid und Missgunst besteht. Vielleicht lag das auch daran, dass nicht so viele bereits große und bekannte Blogs dabei waren und so auch die „Kleinen“ eine faire Chance hatten.

Neue Ideen für Deinen Blog

Wenn man sich auf bisher unbekannten Seiten umschaut, entdeckt man viele Dinge, die einen inspirieren. Projekte, die bislang an einem vorbeigegangen sind. Aktionen, die genau in den eigenen Bloggerstil passen könnten. Möglichkeiten zur Verbreitung der eigenen Ideen, die man zwar irgendwie auf dem Schirm hatte, aber nie für sich selbst in Betracht gezogen hat. Und vor allem bringen all diese Dinge den eigenen Kopf zum Glühen, sodass man selbst neue Ideen entwickelt, die nur darauf warten, in Worte gefasst und schließlich umgesetzt zu werden.

Frischer Wind für Deine Motivation

Mit meiner Motivation sah es in den letzten Monaten ja nicht so gut aus. Das hatte sich zwar schon vor dem Wochenende ein wenig gebessert, aber gerade durch die intensive Auseinandersetzung mit anderen Bloggern hat sie jetzt noch mal so einen richtigen Schub bekommen. Mir brennt gerade so viel unter den Nägeln, dass ich nicht wirklich weiß, wo ich anfangen soll. Und das ist eine gute Sache, denn ich habe das Gefühl, nach langer Zeit wieder Spaß daran zu finden, Ideen umzusetzen und meine Gedanken in die Welt zu bringen. Denn wenn ich ehrlich bin, war es in den letzten Monaten oft eher so eine Art Zwang, mal wieder was zu schreiben. Das sieht jetzt ganz anders aus.

Jede Menge Spaß!

Auch wenn hier nicht wirklich viel passiert ist an den letzten drei Tagen, so hatte ich doch sehr viel Spaß. Nicht nur an den Benachrichtigungen von neuen Kommentaren hier auf den Schattenwegen, sondern vor allem dabei, mich mit den anderen Bloggern auszutauschen und neue Blogs zu entdecken. Es gibt viele unbekannte Perlen da draußen in der weiten Bloggerwelt – Perlen, die im Einheitsbrei ein bisschen untergehen und die zu entdecken mir viel Freude bereitet hat. Dabei habe ich auch ein paar Blogs kennengelernt, zu denen ich gleich eine Art Verbundenheitsgefühl hatte. Ich freue mich schon jetzt darauf, weiterhin stöbern zu gehen und noch mehr zu entdecken.


Ihr seht, so ein Kommentier- und Vernetzungswochenende bringt jede Menge positiver Aspekte mit sich. Und die hier genannten sind nur eine Handvoll dieser Aspekte. Es gibt noch viel mehr! Natürlich war es ein bisschen anstrengend, aber es hat auch so viel Spaß gemacht, dass ich voller Vorfreude auf das nächste Wochenende mit den Litnetzwerkern blicke und die Zeit bis dahin sicher nicht untätig bleiben werde. Die Liste der noch zu besuchenden Teilnehmerblogs ist lang und ich werde mir jeden Tag ein wenig Zeit nehmen, um ein paar weitere zu besuchen.

Habt ihr schon mal an einem solchen Vernetzungsprojekt teilgenommen? Wie sind eure Erfahrungen damit? Gibt es weitere Gründe, die auf jeden Fall genannt werden müssen? Schreibt sie gerne in den Kommentaren oder erstellt einfach ein eigenes Posting und lasst euren Link hier, damit ich ihn ergänzen kann. (Auch das ist eine Möglichkeit der Vernetzung, die ich bislang unterschätzt habe.)

An dieser Stelle noch einmal ein ganz großes Dankeschön an Lena vom Büchernest für dieses Wochenende und die sich daraus ergebenden Dinge. Wir lesen uns ganz sicher ganz bald an der einen oder anderen Stelle wieder!

Bis dahin bleibt fleißig, haltet Kontakt zu anderen und – socializet! ;)


|


11 Kommentare
  1. Huhu
    ich habe diese Aktion leider erst heute entdeckt, was ich sehr schade fand. Hoffentlich kommt bald wieder eine neue
    Ich finde sowas immer toll. Neue Leute kennen lernen, neue Blogs zu entdecken und all das.
    Ein sehr toller Beitrag, der Lust darauf macht mit zu machen, falss eine weitere Runde folgen sollte

    Liebe Grüße
    Lilly

    • Schattenkämpferin sagt:

      Hallo Lilly,

      es wird auf jeden Fall regelmäßig wieder solche Wochenenden oder auch nur Tage geben, wo sich explizit ums Netzwerken unter Bloggern gekümmert werden soll. Bis dahin schau doch auf Facebook mal nach dem Hashtag #litnetzwerk um, da wirst Du unter Garantie auch fündig und kannst auch ohne eine solche offizielle Veranstaltung schon loslegen. Der Plan ist ja, das Netzwerken nicht nur in Schüben zu fördern, sondern immer wieder zwischendurch ein bisschen.

      Ich freue mich darauf, Dich spätestens bei der nächsten großen Runde zu sehen!

      Liebe Grüße,
      Jess

  2. Katja sagt:

    Ich muss dir zustimmen, ich fand das #litnetzwerk Wochenende einfach großartig, und habe so viel Neues entdeckt, dass ich mich immer noch ein klein wenig überrannt fühle. Aber im positiven Sinne.

    Ich gehöre ja zu den Menschen, die nicht so gerne socialisen, ich komme mir dabei manchmal einfach seltsam vor ^^ Aber das Wochenende hat mir in die Richtung wirklich etwas gebracht. Letztendlich ist es doch gerade auch der Austausch, der Freude macht. : )

    Ich habe mir vorgenommen, ab jetzt generell mehr zu kommentieren und mit den Litnetzwerkern in Kontakt zu bleiben, auch wenn man vielleicht nicht bei der nächsten Veranstaltung direkt dabei sein kann.

    Liebe Grüße,
    Katja

  3. Jacquy sagt:

    Hi!
    Sehr schöner Artikel, dem ich total zustimme. Ich schreibe generell eigentlich super gerne Kommentare und die werden gerne auch mal etwas zu lang und so ein Kommentier-Wochenende ist da der perfekte Anlass, das alles rauszulassen. Ich habe auch angefangen, die Liste durchzugehen, bin aber nur etwa bis zur Hälfte gekommen, bevor das Wochenende dann auch schon wieder vorbei war. Ich werde aber auch auf jeden Fall weitermachen und die restlichen Blogs auch noch besuchen. Die meisten davon kannte ich noch nicht und ich fand es super schön, die neuen Blogs zu entdecken und sich die Zeit zu nehmen, sich genau umzuschauen und interessante Artikel zu finden, die man kommentieren kann und möchte. Auch wenn ich denke, dass viele auch in der nächsten Zeit noch aktiv weitermachen werden, hoffe ich sehr auf eine baldige Wiederholung, bei der sich dann vielleicht auch noch neue Gesichter anschließen werden. :)
    Liebe Grüße!

  4. Kasin sagt:

    Du sprichst mir aus der Seele und Deinen Beitrag hier habe ich richtig genossen.
    Selbst bin ich erst seit etwas über einen Monat Blogger und es hat mich in die Weiten der Bloggerwelt geführt, bei dem ich ständig Neues, Tolles, Überraschendes entdecke. Durch diese geniale Aktion des Kommentier-und Vernetzungswochenende habe ich so viele neue Menschen „getroffen“ deren Hilfsbereitschaft großartig ist.
    Einige Ideen und Aktionen werde ich bestimmt weiter verfolgen und auch umsetzen und deswegen gehe ich jetzt hier mal weiterstöbern :-)
    Liebe Grüße und weiterhin eine schöne Lesezeichen
    Kasin

  5. Elena sagt:

    Huhu,
    diesen tollen Artikel habe ich heute in der Stöberrunde erwähnt :)
    LieGrü
    Elena

  6. Eva sagt:

    Hej,

    dankefür diese tolle Anregung. Eine schöne Idee, ein solches Wochenende auf die Beine zu stellen und auch von den positiven Nebenwirkungen zu lesen.
    Solche Aktionen darf es gerne häufiger geben!

    Viele Grüße
    Eva

  7. Auroria sagt:

    Ich fand das letzte Wochenende auch super! Auch bei mir war auf dem Blog eindeutig mehr los. Und das hat mich wirklich sehr gefreut. Ich blogge erst seit Anfang des Jahres und da ist es nicht leicht, sich in der Bloggerwelt auch unter den „Alteingesessenen“ zu behaupten. Aber das Vernetzungswochenende hat richtig Spaß gemacht und wieder einen neuen Motivationsschub bereitet.

  8. Tina sagt:

    Ich sage immer, wer Zeit zum Bloggen findet, der hat auch Zeit zum Kommentieren. Wenn es mitten in der Woche nicht reinläuft, dann wenigstens am Wochenende! Immerhin hat man die Weisheit nicht für sich alleine gepachtet und andere Blogger schrieben auch sehr wertvolle Beiträge. Sehen und gesehen werden – nirgendwo klappt das besser als wenn man sich auch mal auf anderen Blogs zeigt!
    LG Tina

  9. Huhu!

    Ein sehr schönes Fazit, ich habe das jetzige Wochenende in vielem ganz ähnlich erlebt und werde bei zukünftigen Kommentierwochenenden sicher wieder mit machen! :-)

    LG,
    Mikka

    • Schattenkämpferin sagt:

      Moin Mikka,

      ich werde ja direkt wieder euphorisch, wenn ich diesen Artikel lese, und würde am liebsten direkt wieder in ein litnetzwerk-Wochenende starten :D Dabei habe ich doch jeden Tag mehr oder weniger die Möglichkeit, selbst und ganz für mich ein bisschen zu litnetzwerken …

      Liebe Grüße,
      Jess

Leave a Reply