Trauma (Angélique Mundt)

Trauma (Angélique Mundt)
Klappentext: Ich erinnere mich nicht. Niemand glaubt mir. Was, wenn ich eine Mörderin bin? Leila wacht auf, und ihr Leben ist nicht mehr dasselbe. Wie ist sie an diesen Ort geraten, in diesem Bett, in diese Psychiatrie? Erinnerungen mischen sich mit Ahnungen, sie hat Angst.

Breakaway (Anabelle Stehl)

Breakaway (Anabelle Stehl)
Klappentext: Nur bei dir fühle ich mich frei … Für Lia bricht eine Welt zusammen, als ihr eine einzige Nacht zum Verhängnis wird. Nicht nur folgen ihr seitdem die Blicke und das Getuschel ihrer Kommilitonen überall auf dem Campus – selbst ihre Freundinnen wenden sich von ihr ab.

Wenn dein Blick mich trifft (Alisha Rai)

Wenn dein Blick mich trifft (Alisha Rai)
Klappentext: Einmal im Jahr treffen sich Nicholas Chandler und Olivia Kane irgendwo auf der Welt für eine einzige leidenschaftliche Nacht – aber nicht für mehr. So lautet ihr unausgesprochenes Arrangement, denn nach einem schrecklichen Unfall sind die Familien Chandler und Kane verfeindet.

Only One Letter (Anne Goldberg)

Only One Letter (Anne Goldberg)
Klappentext: Es ist drei Wochen her, seit Liz‘ Leben sich plötzlich komplett gewendet hat. Seitdem begleiten Panikattacken ihren Alltag und verwandeln sie in einen Menschen, den sie nicht akzeptieren kann. Und noch weniger will sie irgendwem zeigen, wie verzweifelt sie gegen dieses neue Ich kämpft.

Die Göttinnen von Otera – Golden wie Blut (Namina Forna)

Die Göttinnen von Otera – Golden wie Blut (Namina Forna)
Klappentext: Bitte lass mein Blut rot sein, bitte lass mein Blut rot sein, bete ich. Als goldenes Blut aus ihren Adern fließt, ist für Deka klar, dass sie nie dazugehören wird. Wegen ihrer dunklen Hautfarbe galt sie schon immer als Außenseiterin.

Only One Song (Anne Goldberg)

Only One Song (Anne Goldberg)
Klappentext: „We’re all born as dreamers …“ Bei ihrem Nebenjob in einem Londoner Club lernt Theo den gutaussehenden Winston kennen. Der Kerl, den sie erst für die Thekenaushilfe und das perfekte Klischee eines Instagrammodels hält, entpuppt sich als Drummer der aufstrebenden Band »Treehouse Promises«.

Lea und das Labyrinth der Zeit (Michael Engler)

Lea und das Labyrinth der Zeit (Michael Engler)
Klappentext: Zeitreisen, zarte Gefühle und eine dunkle Bedrohung Sommerferien auf dem Bauernhof in einem verschlafenen Kaff – für die 14-jährige Lea klingt das ungefähr so spannend wie Fußpilz und Herpes zusammen. Doch als sie eines Abends in der Dämmerung einen fremden Jungen beobachtet, der heimlich durch den Garten schleicht, nimmt ihr vermeintlich öder Sommer eine drastische Wendung: Der 16-jährige Moritz ist ein Zeitreisender!

Wo gehen die Sterne hin, wenn es hell wird? (Carmen Gerstenberger)

Wo gehen die Sterne hin, wenn es hell wird? (Carmen Gerstenberger)
Klappentext: An ihrem achtzehnten Geburtstag erleidet Elena einen Autounfall und fällt ins Koma. Die Monate vergehen, aber sie wacht nicht auf, obwohl sie medizinisch als geheilt gilt. Während sie ein körperloses und einsames Dasein in der Finsternis ihres Verstandes fristet, kümmert sich der Pfleger Bastian hingebungsvoll um sie, der von Anfang an verzaubert von dem schlafenden Mädchen ist.

What if we Stay (Sarah Sprinz)

What if we Stay (Sarah Sprinz)
Klappentext: Er steht für alles, was sie verabscheut. Ihrem Herzen lässt er dennoch keine Wahl. Amber Gills hat alles verloren: ihren Studienplatz, den Respekt ihrer Eltern und sämtliche Hoffnung, jemals genug zu sein. Nur durch die Beziehungen ihres Vaters erhält sie die Chance, ihren Abschluss zu retten.

You don’t look gay (Julius Thesing)

You don’t look gay (Julius Thesing)
Klappentext: Du siehst gar nicht schwul aus. Mit Schwuchtel meine ich ja nicht dich. Wer von beiden ist denn die Frau? Na, wiedererkannt? Homophobie versteckt sich im Alltag oft hinter unbedachten Phrasen und ist im Grunde nie so gemeint. Wie fühlt es sich aber an, solche Sätze immer wieder hören zu müssen?