Das war 2018 – Mein persönlicher Jahresrückblick

Quelle: Pinterest

Tja, ihr Lieben, nachdem es in den letzten Wochen wieder sehr ruhig hier war, möchte ich nun die letzten Stunden des alten Jahres doch noch einmal kurz nutzen und gemeinsam mit euch auf 2018 zurück zu schauen. Ich erinnere mich noch gut an die Rückblicke der letzten beiden Jahre und es ist wirklich erstaunlich, welche Entwicklung darin zu finden ist – nicht nur in den Rückblicken, sondern auch in mir persönlich.

Während ich 2015 aufgrund meines Aufenthalts in Los Angeles auf einen Jahresrückblick verzichtet habe, war der Rückblick auf 2016 sehr hart für mich, genauso wie das Jahr selbst. 2017 konnte ich dann auf ein durchweg positives Jahr zurückschauen, in dem es bis auf winzige Ausnahmen nur bergauf ging und wo es zum Jahresende nur schöne Dinge zu berichten gab.

Und wenn ich nun auf 2018 zurückblicke, dann weiß ich eigentlich gar nicht, was ich großartig schreiben soll. Denn im Vergleich zu den letzten Jahren war es verhältnismäßig langweilig. Es gab weder große Höhen noch tiefe Täler, keine wirklich schlimmen Hiobsbotschaften und keine weltbewegenden Neuigkeiten. Alles war sehr ausgewogen, und obwohl es natürlich auch schwierige Phasen gab, kann ich im Großen und Ganzen auf ein gutes Jahr zurück schauen.

Das bedeutet allerdings auch, dass dieser Rückblick verhältnismäßig kurz ausfallen wird.
Ich habe einige Menschen ziehen lassen, die ersten bereits in den ersten Tag dieses inzwischen alten Jahres. Manche haben mich enttäuscht, andere ein Loch hinterlassen, einige weitere werden in den nächsten Stunden noch folgen. Nicht aus Boshaftigkeit oder weil es wirkliche Gründe gibt, sondern weil wir uns weiter- und voneinander weg entwickelt haben. Das ist in mancherlei Hinsicht traurig und schade, lässt sich aber imLaufe des Lebens nicht vermeiden. Und wer weiß, was die Zukunft bringen wird.
Dieses Jahr hat mir auch gezeigt, dass es manchmal einen Weg zurück zu Freundschaften gibt. Dass manchmal etwas Zeit vergehen muss, bis man sich wieder annähern kann. Dass sich manchmal in der Zeit der Stille nichts geändert hat und man wieder dort anknüpfen kann, wo man stehengeblieben ist und sich getrennt hat. Ich bin dankbar für die Menschen in meinem Leben, auch wenn sie gerade kein aktiver Teil davon sind. Und ich blicke unseren Wiedersehen entgegen, die mit Sicherheit irgendwann kommen werden.

Ich habe dieses Jahr auch wieder viel über mich selbst gelernt. Habe mir Auszeiten genommen, wenn sie nötig waren, aber immer rechtzeitig den Absprung geschafft, um dem totalen Vergraben aus dem Weg zu gehen. Mir sind Menschen noch mehr ans Herz gewachsen, die bereits letztes Jahr ein wichtiger Bestandteil waren. Neue Menschen haben meinen Weg gekreuzt und ich bin gespannt, welche Abenteuer wir gemeinsam noch erleben werden. Der sportliche Ausgleich, auch wenn es zwischendurch starke Unregelmäßigkeiten gab, hat mir geholfen, in der Spur und auf dem richtigen Weg zu bleiben. Beruflich und privat bin ich wieder ein kleines Stück weitergekommen und ich habe vor, im kommenden Jahr einfach alles auf mich zukommen zu lassen. Es gibt keine konkreten Pläne, keine wirklichen Vorsätze – nur den Wunsch, das Leben weiterhin zu genießen und einfach zu leben. Was auch immer das Leben für mich bereit hält.

Für 2019 wünsche ich euch alles das, was ihr euch selbst wünscht. Wenn 2018 nicht so gut lief, lasst alles Negative einfach zurück und blickt voller Vertrauen nach vorne. Wenn das Jahr okay war, nehmt die positiven Dinge und versucht, auch das neue Jahr möglichst mit guten Gedanken und Momenten zu füllen. Manches haben wir in der Hand, bei anderem müssen wir auf das Beste hoffen. Ich bin mir sicher, dass alles aus einem guten Grund passiert.

Lasst euch nicht ärgern und entmutigen, verzagt nicht bei Rückschlägen und denkt immer daran – das Leben ist zu kurz für irgendwann. Auf ein gutes neues Jahr, was auch immer es mit sich bringen mag.


|


eine Kommentar
  1. Liebe Jess,
    ich wünsche, dass das jahr 2019 ganz viele Gänseblümchen für dich bereit hält und dass du und deine beiden Vierbeiner immer gesund und munter bleibt!
    Lass dich feste knuddeln
    Yvonne

Leave a Reply