#NovReadMo – der NaNo für Leseratten

Im November begegnet man überall dem NaNoWriMo – kurz für „National Novel Writing Month“ – , den viele Autoren nutzen, um ihre aktuellen Projekte voranzutreiben. Ziel ist es, jeden Tag mindestens 1000 Wörter zu schreiben, wobei das eigentlich nur ein Richtwert ist. Jen love to read hat ganz richtig erkannt, dass die Leser in diesem Monat etwas benachteiligt sind (natürlich mit einem Augenzwinkern), und deshalb kurzerhand den NovReadMo ins Leben gerufen.

Unter diesem Kürzel und Hashtag sollen sich nun auch die Leser im November zusammen tun und gegenseitig motivieren, mal öfter ein Buch zur Hand zu nehmen und sich ganz bewusst ein wenig (mehr?) Lesezeit zu gönnen. Und nachdem im Sommer auf Instagram die 30-Tage-Lesechallenge ins Leben gerufen wurde, bei der ich zwar mein persönliches Ziel (jeden Tag mindestens 30 Minuten bewusste Lesezeit ohne Ablenkung) nicht ganz erreicht habe, die mich aber trotzdem extrem motiviert hat, freue ich mich jetzt über einen erneuten dezenten „Arschtritt“ und nehme gerne daran teil.

Damit die Übersicht nicht allzu lang wird, habe ich sie für meine Zwecke ein wenig angepasst und werde jeweils nach einem Drittel der Zeit ein kurzes Zwischenfazit schreiben – dieser Artikel wird also spätestens alle zehn Tage aktualisiert und ist somit auch zwischendurch immer mal einen Blick wert ;)

Und obwohl ich erst heute den „Start“-Post setze, bin ich natürlich schon seit Freitag dabei und konnte die „Bedingungen“ bis einschließlich gestern erfüllen. Der heutige Teil steht noch offen, aber ich bin guter Dinge, heute Abend noch mein aktuelles Buch zu beenden und so auch am fünften Tag die Zielseitenzahl von 100 Seiten zu erreichen. Das „Minus“ von Freitag habe ich bereits aufgeholt, wie ihr hier sehen könnt.

Wer von euch ist denn noch beim NovReadMon dabei? Habt ihr euch eine feste Leseliste zurechtgelegt? Oder entscheidet ihr lieber spontan, worauf ihr Lust habt? Bei mir hat es eine kleine *hust* Vorauswahl auf den November-Stapel geschafft. Welche Bücher ich im November lesen möchte, könnt ihr auf Instagram und Facebook sehen – zum jeweiligen Drittelfazit werden die gelesenen Bücher natürlich noch einmal extra bildlich festgehalten.

Ich freue mich auf einen bücherreichen November, genügend Auswahl steht auf jeden Fall bereit und ich bin gespannt, ob ich das gesetzte Ziel von mindestens 3000 Seiten am Monatsende erreicht und vielleicht sogar überschritten haben werde. Also, Handy weg und an die Bücher, fertig, los!

TagBuchgel. Seiten
01„Wut – Eine Anthologie“ von diversen Autoren80
02„Wut – Eine Anthologie“ von diversen Autoren128
03„Grisha 1 – Goldene Flammen“ von Leigh Bardugo132
04„Grisha 1 – Goldene Flammen“ von Leigh Bardugo105
05„Grisha 1 – Goldene Flammen“ von Leigh Bardugo65
06„Grisha 1 – Goldene Flammen“ von Leigh Bardugo50
07„Pati“ von Mildred Speet (eBook)~70
08nicht erwähnenswert, werden morgen mitberechnet
09„Pati“ von Mildred Speet (eBook)~80
10„Pati“ von Mildred Speet (eBook)
„Rot ist doch schön“ von Lucia Zamolo
„Twittern ist auch keine Lösung, Donald Trump“ von Britta Niederer
~60
96
48
DF 15 gelesene Bücher914 Seiten

Fazit nach dem ersten Drittel:
Tja, was soll ich großartig sagen? Der Wille war zwar da, aber irgendwie hat es aufgrund diverser Punkte an der Umsetzung gehapert. Ich bin trotzdem zufrieden mit den ersten zehn Tagen des NovReadMo, auch wenn ich die „Zielzahl“ nicht ganz erreicht habe. Und da ich fast ausschließlich tolle und inspirierende Bücher gelesen habe, kann ich die 85 Seiten „zu wenig“ hocherhobenen Hauptes ertragen und akzeptieren. Was natürlich nicht heißt, dass ich nicht in den nächsten zehn Tagen extra Gas geben werde, um nicht nur die tausend „neuen“ Seiten zu schaffen, sondern auch die quasi noch übriggebliebenen 85 des ersten Drittels nachzuholen. Der heutige Tag, also der erste Tag des zweiten Drittels, läuft bisher ganz gut, da ich die Fahrzeiten zur Arbeit und wieder nach Hause zum Lesen genutzt habe. Mal schauen, was der Abend jetzt noch bringt.

Wie läuft es denn bei den anderen Teilnehmern so? Liegt ihr im Zielkorridor, läuft es sich eher schleppend an oder habt ihr schon einen enormen Vorsprung entwickelt? Ich würde mich über etwas mehr Austausch in den Kommentaren freuen und bin gespannt, was ihr so gelesen und zu berichten habt.

TagBuchgel. Seiten
11„Terra #1 – Awakening“ von Jennifer Alice Jager53
12„Terra #1 – Awakening“ von Jennifer Alice Jager66
13„Terra #1 – Awakening“ von Jennifer Alice Jager39
14„Terra #1 – Awakening“ von Jennifer Alice Jager
„Porzellankind“ von Myriane Angelowski
98
47
15„Porzellankind“ von Myriane Angelowski114
16„Porzellankind“ von Myriane Angelowski127
17„Rivergold“ von Ally Condie37
18„Rivergold“ von Ally Condie150
19„Rivergold“ von Ally Condie111
20„Rivergold“ von Ally Condie
„Two Can Keep A Secret“ von Karen M. McManus
70
112
DF 21 begonnenes + 8 gelesene Bücher1.938 Seiten

Fazit nach dem zweiten Drittel:
Das zweite Drittel des NovReadMo lief etwas besser als die ersten zehn Tage, immerhin konnte ich den Rückstand um ein paar Seiten verringern. Nach zwanzig Tagen liege ich nun in der Gesamtsumme zwar immer noch um knapp 60 Seiten zurück, bin aber weiterhin optimistisch, dass ich das Monatsziel gut erreichen kann. Zwischendurch hatte ich immer mal wieder richtig gute Tage, an denen ich über das Leseziel von täglich 100 Seiten hinausgeschossen bin, an anderen standen einfach andere Dinge an oder ich war nach der Arbeit schlichtweg zu müde, um mich noch auf ein Buch zu konzentrieren.

Trotzdem bin ich weiterhin sehr zufrieden und die Anzahl der gelesenen Bücher passt ziemlich gut in mein durchschnittliches Leseverhalten. Acht bis zwölf Bücher, Comics und Graphic Novels mal beiseite gelassen, sind so mein monatlicher Standard, und ich denke, ich werde auch im November wieder genau in der Mitte dieser Zahl liegen. Da das nun vor mir liegende Wochenende ein sehr ruhiges wird, denn Pauli wird am 22. kastriert, weshalb ich keine großen Unternehmungen plane, sondern zu Hause bleiben werde, dürfte ich an diesen zwei bzw. drei Tagen auch einiges schaffen. Wobei ich wohl nicht nur lesen, sondern auch schreiben und vor allem lektorieren werde. Da wartet nämlich noch ein spannendes Manuskript auf mich. Zählen die Seiten dann eigentlich auch als gelesen? ;)

Wenn ihr auch am NovReadMo teilnehmt, erzählt mir doch in den Kommentaren einmal, wie es bei euch so mit dem Lesemonat läuft. Gab es schon ein Highlight, das ihr gerne anderen Lesern ans Herz legen möchtet? Oder vielleicht auch eine Enttäuschung, wo es euch im Nachhinein um die Lesezeit leid tut? Welches Buch möchtet ihr im letzten November-Drittel auf jeden Fall noch lesen?

TagBuchgel. Seiten
21„Two Can Keep A Secret“ von Karen M. McManus134
22„Two Can Keep A Secret“ von Karen M. McManus
„Die tausend Teile meines Herzens“ von Colleen Hoover
170
62
23„Die tausend Teile meines Herzens“ von Colleen Hoover190
24„Die tausend Teile meines Herzens“ von Colleen Hoover
„Echo Killer“ von Christi Daugherty
100
54
25„Echo Killer“ von Christi Daugherty102
26„Echo Killer“ von Christi Daugherty50
27„Echo Killer“ von Christi Daugherty61
28„Echo Killer“ von Christi Daugherty77
29„Echo Killer“ von Christi Daugherty104
30„Burning Bridges“ von Tami Fischer112
DF 31 begonnenes + 11 gelesene Bücher3.154 Seiten

Fazit des kompletten Monats:
Obwohl es zwischendurch immer wieder „Durststrecken“ gab, konnte ich insgesamt das Ziel von 3.000 gelesenen Seiten erreichen und sogar übererfüllen. Es war für mich spannend zu sehen, dass es trotz all der Hektik im Alltag immer wieder kleine Auszeiten zum Lesen gab. Wobei ich ja ohnehin immer versuche, wenigstens auf Bus- und Bahnfahrten sowie abends im Bett ein paar Seiten zu lesen. Trotzdem ist es mal ganz schön, eine Übersicht zu haben, wie viele Seiten man so durchschnittlich am Tag liest – dazu schreibe ich euch aber dann noch etwas im Monatsrückblick.

Mir hat der NovReadMo viel Spaß gemacht, auch der (wenn auch sporadische) Austausch mit den anderen NovReadern hat zusätzlich motiviert. Ich überlege momentan, ob ich mir nicht für den Dezember eine ähnliche Challenge vornehme, besonders im hinblick auf die Feiertage, den dammit verbundenen Urlaub und zwei mindestens dreistündige Busfahrten in die jeweilige Heimat.

Habt ihr auch am NovReadMo teilgenommen? Wie lief es für euch? Seid ihr zufrieden?


|


12 Kommentare
  1. Jacquy sagt:

    Hey, wie auf instagram bereits erwähnt bin ich auch dabei und freue mich, dass du auch teilnimmst. Deine ersten Tage liefen ja schon mal sehr gut und ich wünsch dir weiterhin viel Erfolg und vor allem Spaß!

    • Schattenkämpferin sagt:

      Hi Jacquy,
      ich find’s toll, dass Du auch dabei bist, und werde nachher gleich mal nach Deinem Update-Artikel schauen ^^ bin ja immer sehr neugierig darauf, wie sich meine Mitstreiter so schlagen :D

      Die ersten zehn Tage sind jetzt vorbei und liefen, trotz Schwankungen, doch recht erfolgreich. Mal gucken, was das zweite Drittel so bringt. Bin gespannt!

      Viel Spaß auch Dir weiterhin,
      Jess

      • Jacquy sagt:

        Geht mir auch so, ich verfolge das total gerne bei anderen. Sogar beim Nano, auch wenn ich da gar nicht teilnehme. Bei dir läuft es ja ganz gut, die fehlenden Seiten sind auf jeden Fall noch aufzuholen. Bei mir siehts gerade sehr gut aus, was aber größtenteils Graphic Novels zu verdanken ist, die natürlich schneller zu lesen sind als ein Roman. Mal sehen wie es aussieht wenn ich damit durch bin.
        Weiterhin viel Spaß!

        • Schattenkämpferin sagt:

          Meine Comic- und GN-Phase ist irgendwie gerade durch, da habe ich in den letzten Monaten ja immer wieder ziemlich zugeschlagen.
          Die letzten Tage liefen wieder etwas schleppend, aber ein paar Tagen bleiben uns ja noch – und ganz ehrlich, wenn ich die 3000 Seiten nicht schaffe, dann ist es eben so.
          Lesen soll ja kein Wettbewerb sein, sondern Spaß machen :)

  2. RoXXieSiXX sagt:

    Hallo Jessi,
    ich hab dich jetzt einfach mal auf meiner Seite verlinkt. So finde ich euch alle schneller. Ich bin ja gespannt, wer von uns die 3000 zuerst vollmacht bzw. am nahsten rankommt.

    Viel Spaß beim Lesen!

    RoXXie

    • Schattenkämpferin sagt:

      Hi Roxxie,

      ich denke, der NovReadMo soll kein Wettbewerb in diesem Sinne sein, wer erreicht als erster die Ziellinie oder schießt sogar über das Ziel hinaus. Für mich zumindest geht es eher darum, sich miteinander auszutauschen und gegenseitig zu motivieren. Wenn am Monatsende dann noch eine schöne Zahl unter den gelesenen Seiten steht, umso besser. Aber das sollte meines Erachtens nicht das Hauptaugenmerk beim Lesen sein. Kann allerdings natürlich auch jeder halten, wie er möchte :)

      Auch Dir viel Spaß beim weiteren Schmökern und danke fürs Verlinken,
      liebe Grüße,
      Jess (ohne i)

      • RoXXieSiXX sagt:

        Hi Jess (ohne i),

        sorry für den kleinen Fehlerteufel.
        Das war auch nicht als Wettstreit gesehen, sondern eher Neugierde von mir, wer wohl zuerst dort landet.
        Wie läuft es denn bei dir?
        Ich habe eben die letzten beiden Tage nachgetragen und hänge noch ein wenig hinterher. Aber da ich diese Woche recht viel Zeit zum Lesen habe, sollte ich das wohl ganz gut vorankommen.

        Ich sehe, du hast den ersten Teil der Grisha-Saga gelesen. Wie war er denn? Ich hab den Schuber noch wartenend im Regal stehen gelesen zu werden.

        Liebe Grüße
        RoXXie

        • Schattenkämpferin sagt:

          Nachdem es ein paar Tage sehr schleppend lief, hatte ich gestern Abend wieder einen guten Lauf, aber den „Rückstand“ bei Weitem noch nicht wieder aufgeholt. Mal gucken, wie es die nächsten Abende so läuft.

          Den ersten Grisha-Teil fand ich gut, aber offenbar nicht so gut, dass ich die anderen beiden Teile gleich hinterherschieben musste :D Freue mich allerdings schon darauf, die Trilogie weiterzulesen und dann vielleicht auch „Das Lied der Krähen“ noch mal zu rereaden und die anderen Bücher aus dem GrishaVerse bald nachzuholen. Mal schauen.

          • Hey Jess,

            wie ich sehe, bist du bis zum letzen Update ganz gut dabei.
            Klasse! Ich hab letzten Samstag pauiert, der Geburtstag meiner besten Freundin war halt einfach wichtiger. Und schwupps hänge ich mit knapp 120 hinterher. Also heisst es die nächsten Tage, tief in die Bücher schauen. ;)

            Liebe Grüße
            RoXXie

  3. Mikka sagt:

    Huhu!

    Bei mir war diesen Monat einfach der Wurm drin, ich war oft krank und wenn ich mich dann mal fit genug fürs Lesen fühlte, fiel immer irgendwas anderes an… Ich hänge über 1.000 Seien zurück! Aber ich schaue mal, ob wenigstens noch 2.500 schaffen kann. :-)

    LG,
    Mikka

  4. Jacquy sagt:

    Hey, diesmal bist du nicht aktuell :D Ich hoffe der Vorsprung den du beim letzten Update erarbeitet hast ist dir erhalten geblieben. Wenn nicht wäre das zwar auch nicht schlimm, aber kurz vor Schluss ist es doch schöner, wenn man das offizielle Ziel auch erreichen kann.
    Ich wünsch dir noch einen schönen letzten Aktionstag und ein erholsames Wochenende!

  5. Huhu Jess,

    super, du hast es auch geschafft. Ich gratuliere dir.
    Mein Schlussbeitrag geht morgen früh online.
    Es hat super viel Spaß gemacht mit euch zu lesen.

    Liebe Grüße
    RoXXie

Leave a Reply