Gehört und verliebt

Moinsen!

Diesen Song hab ich vor zwei oder drei Wochen schon mal morgens im Halbschlaf gehört, konnt mich aber an keine Textzeile oder ähnliches erinnern. Ich wusste nur, dass es MeatLoaf sein musste – diese Stimme ist unverkennbar.
Heute Morgen lief es wieder im Radio, wieder im Halbschlaf, aber heute hab ich mir wenigstens den Refrain merken können.

Wahre Worte aus ’nem Buch

„Alles muss seiner Vollendung entgegengehen, aber der Fortschritt folgt nicht immer einer stetigen Aufwärtskurve. Manchmal müssen wir stürzen, manchmal geht es bergauf; manche erleiden Schaden, während andere Glück haben, denn nur so können wir lernen, aufeinander zu zählen. Ist jemand gesegnet, dann besitzt er gleichzeitig das Privileg, denjenigen zu helfen, deren Leben nicht so einfach ist.

Geburtstagswünsche zum Nichtgeburtstag

Eben check ich – mal wieder, in Erwartung auf wichtige Post – meine Mails. Finde ich folgende im Spamverdachts-Ordner. Jaja, normalerweise sollte man da nicht reingucken, aber da hat sich erfahrungsgemäß auch schon mal das ein oder andere wichtige Mailchen verirrt.

Es wird …

Moinsen zusammen!

Ich hab so gedacht, ich geb euch mal ’nen kurzen Zwischenbericht, wie es momentan so bei mir läuft. Großartig läuft es :D
Ja, ich werd auch ein bisschen ausführlicher. Weil ihr es seid. Und weil ihr immer so treue Leser wart.

Die Möwe Jonathan

Wäre unsere Freundschaft von Raum und Zeit abhängig, dann taugte sie nichts mehr, sobald wir Raum und Zeit hinter uns lassen. Überwinde den Raum, und alles, was uns übrigbleibt, ist Hier. Überwinde die Zeit, und alles, was uns übrigbleibt, ist Jetzt.

2008

Tag Drei des neuen Jahres. Ich sitze wieder einmal im Zug. Eigentlich müsste ich für die letzten zweieinhalb Monate Kilometergeld oder sowas bekommen. Was ich unterwegs war (und wohl auch noch die nächsten Wochen sein werde), ist für einen Normalsterblichen recht ungewöhnlich, schätze ich.

Baby Melancholie

Kerzenlicht, verhältnismäßig ruhige Musik, schlafende Katzen und ein paar verworrene Gedanken.
So könnte man den heutigen Abend in wenigen Stichpunkten zusammen fassen.
Ich bin ein wenig nachdenklich in den letzten Tagen. Eigentlich seit Freitag, um genau zu sein. Seit die Termine für Vorstellungsgespräche feststehen.

Zwischenstand

Söderle.
Zwischenstand der Jobsuche nach einer Woche Bewerbungslauf:

– zwei Absagen
– drei Vorstellungstermine übernächste Woche
– eine Stelle schon weg, meine Unterlagen werden trotzdem dabehalten
– Montag Vormittag Termin für ein Telefoninterview
– noch zehn Bewerbungen im Umlauf

Ist doch ein recht guter Schnitt.

Positive Neuigkeiten!

Obwohl ich heute eigentlich über einen Umzug traurig bin (Eingeweihte wissen mehr), hat dieser Tag doch etwas Gutes an sich.
Ich komm grad von der Bewerbungstrainingsmaßnahme nach Hause und bekomm ’nen Anruf von meiner T-Net-Box. Auf welcher folgender Text hinterlassen wurde:
„Sie haben sich bei uns beworben, danke dafür.

kein Zurück mehr …

Es geht voran.
Langsam, aber stetig nehmen die Pläne Formen an. Und am Ende geht es dann schneller, als man gucken kann.

In den nächsten Tagen geht bei meinem Vermieter die Kündigung der Wohnung ein. Bis Ende Januar muss ich dann raus sein.