Leselaunen 2021 #26 – Schlagfertige Nerds und schwere Kost

Die Leselaunen sind eine Aktion, die mittlerweile die liebe Jill vom Letterheart Bücherblog hostet. Bei dieser Aktion geht es darum, die eigene Leselaune einmal die Woche zu reflektieren. Neben der normalen Leseliste ist dies eine schöne Möglichkeit, Stimmungen festzuhalten und den Fortschritt der eventuell vorhandenen Leseplanung zu beobachten. Und es hilft sicherlich auch beim späteren Schreiben der Rezensionen, denn ich gehöre leider nicht zu denjenigen, die sich während des Lesens Notizen machen. Sollte ich mir vielleicht mal angewöhnen.

Aktuelle Lektüre(n)

Entgegen meiner leisen Ängste, dass sich „Das Avery-Shaw-Experiment“ als eine Geschichte mit fragwürdigen und teilweise toxischen Botschaften herausstellen würde, konnte mich Kelly Orams neuer Roman auf ganzer Linie überzeugen. Es ist eine süße Story über Freundschaft und junge Liebe mit schlagfertigen und humorvollen Charakteren, und ich freue mich auf den zweiten Teil der Dilogie, in dem die beste Freundin von Protagonistin Avery im Mittelpunkt stehen wird. Sie hat mein Herz und meine Lachmuskeln schon jetzt erobert – ich kann es kaum erwarten, mehr von ihr zu lesen.

Ein ziemlicher Kontrast zu diesem Zucker war meine anschließende Lektüre, die Graphic Novel „Penelopes zwei Leben“ von Judith Vanistendael beschäftigt sich nämlich mit den Flüchtlingscamps in Griechenland und dem humanitären Einsatz im syrischen Kriegsgebiet. Auf eine sehr bedrückende Art schafft es die Autorin hier, Eindrücke widerzuspiegeln und über das Leben einer Ärztin zu berichten, die nach einem weiteren Aufenthalt in einem Feldkrankenhaus in Aleppo nach Hause kommt und nicht gerade leichtes Gepäck in ihrem Kopf mitbringt. Eine wirklich beeindruckende und bedrückende GN, die mich sicherlich noch eine ganze Weile beschäftigen wird.

Als letztes Buch im August habe ich dann noch mal auf meine Vorauswahl für den Monat zurückgegriffen und mit „Immer noch wach“ von Fabian Neidhardt angefangen. Neben dem ernsten Unterton und der nicht ganz einfachen Grundthematik schwingt zwischen den Zeilen aber auch ein besonderer Humor mit, den ich bereits auf den ersten Seiten zu schätzen gelernt habe. Mit etwa 100 Seiten habe ich zwar schon knapp ein Drittel gelesen, weiß aber noch nicht so richtig, wo die Reise letztendlich hingehen wird. Bin jedenfalls gespannt auf den Rest des Buches.

Momentane Lesestimmung

Seit der zweiten Impfung ist meine Schlafqualität ein wenig im Eimer und ich bin ständig müde. Das schlägt sich natürlich auch auf meine Lesestimmung nieder, obwohl ich trotzdem versuche, jeden Abend wenigstens noch ein paar Seiten zu lesen. Das klappt in den letzten Tagen nicht immer, obwohl ich große Lust habe, zwischen den Seiten abzutauchen und die Zeit darüber zu vergessen. Die Vernunft sagt aber oft, zusammen mit den müden Augen, dass mehr als eine halbe Stunde nicht drin ist. Dadurch zieht sich momentan wieder alles ein wenig in die Länge, aber ich bin optimistisch, dass sich das bald wieder reguliert und ich die Nachmittage und Abende ebenfalls lesend verbringen werde.

Zitat der Woche

Mein Blick verliert sich in den Tropfen auf der Windschutzscheibe, die immer nur kurz alleine bleiben, sich dann sammeln und abfließen.
(aus „Immer noch wach“ von Fabian Neidhardt)

Und sonst so?

Irgendwie bin ich noch gar nicht bereit für den September. Ich meine, wo ist denn das Jahr bitte schon wieder geblieben? Ich freue mich jetzt aber erst mal auf zwei tolle Termine, die anstehen – deshalb gibt es die Leselaunen heute auch ein wenig früher, denn heute Abend bin ich zum Theater verabredet und am Sonntag geht’s nach langem Warten auch endlich wieder in ein Musical. Demnächst will der Karaoke-Stammtisch außerdem die Tradition des gemeinsamen Essengehens wieder aufleben lassen, und Leute, wie sehr kann man sich eigentlich auf ein richtig gutes Schnitzel freuen?!

Das waren meine Leselaunen für die aktuelle Woche. Ich hoffe, sie haben euch gefallen und wir sehen uns (spätestens) nächste Woche wieder hier. Würde mich freuen :)

Dieser Beitrag ist Teil 26 von 28 aus der Serie: Leselaunen 2021 | Zeige alle Teile

Teil 1: Leselaunen 2021 #1 – Ein Wiederbelebungsversuch

Teil 2: Leselaunen 2021 #2 – Berufswirrwarr vs. Bingewatching

Teil 3: Leselaunen 2021 #3 – Über richtiges Timing, Wiedereinstieg und Fellnasen

Teil 4: Leselaunen 2021 #4 – Seifenblasenleben auf Zeit?

Teil 5: Leselaunen 2021 #5 – Rückkehr zum multimedialen Lesen

Teil 6: Leselaunen 2021 #6 – Leseflaute und Hörhoch

Teil 7: Leselaunen 2021 #7 – Booknerdproblems hoch zwei

Teil 8: Leselaunen 2021 #8 – Wenn man mehrgleisig fährt

Teil 9: Leselaunen 2021 #9 – wellenförmiges Auf und Ab

Teil 10: Leselaunen 2021 #10 – Leseflaute ahoi!

Teil 11: Leselaunen 2021 #11 – Licht am Leseflautenhorizont

Teil 12: Leselaunen 2021 #12 – Putz- und Schreib- statt Lesemarathon

Teil 13: Leselaunen 2021 #13 – Neuer Monat, neuer Job, neue Lektüre

Teil 14: Leselaunen 2021 #14 – Von Lesewagnissen und Wetterfühligkeiten

Teil 15: Leselaunen 2021 #15 – Müde, müde, müde!

Teil 16: Leselaunen 2021 #16 – Ein leichtes Lesehoch und ein sehr dünnes Nervenkostüm

Teil 17: Leselaunen 2021 #17 – Zum Monatsende noch mal mit Vollgas durchs Bücherregal

Teil 18: Leselaunen 2021 #18 – Schwere Lektüre und schweres Gemüt

Teil 19: Leselaunen 2021 #19 – Zehn Jahre Schattenwege und kein Gewinnspiel

Teil 20: Leselaunen 2021 #20 – Stimmungsachterbahn, aber mit guter Lektüre

Teil 21: Leselaunen 2021 #21 – Manchmal ist Stabilität alles

Teil 22: Leselaunen 2021 #22 – Besuch, Lesezeit, Gesprächsbedarf und ein bisschen Action

Teil 23: Leselaunen 2021 #23 – Hölle, Sex und viel zu realistische Dystopien

Teil 24: Leselaunen 2021 #24 – Instajail, Außendienst und diverse Neuzugänge

Teil 25: Leselaunen 2021 #25 – Produktive Lesezeit und Impfnachwehen

Teil 26: Leselaunen 2021 #26 – Schlagfertige Nerds und schwere Kost

Teil 27: Leselaunen 2021 #27 – Jede Menge Musik und Debüts

Teil 28: Leselaunen 2021 #28 – Keine Lust auf irgendwas


|


Leave a Reply