Gänseblümchen der Woche #21

sw-gaensebluemchen-250Sonntagabend. Heute ist alles ein bisschen anders, denn ich habe das Wochenende sehr arbeitsreich in Kiel verbracht und bin ohne Chase wieder nach Hause gekommen. Pauli ist die erste halbe Stunde sehr verwirrt und suchend durch die Wohnung gerannt und hat das große, stürmische Fellmonster gesucht. Inzwischen hat er sich aber auch wieder beruhigt und kuschelt, zufrieden, mich heute (und bis einschließlich Dienstagabend) ganz für sich alleine zu haben. Obwohl es für mich auch ein komisches Gefühl ist und ich mich schon jetzt drauf freue, meine große Fellnase in einer Woche wieder in Empfang nehme zu dürfen , bin ich gerade ehrlich gesagt ganz froh, heute bei diesem Sauwetter nicht noch mal vor die Tür zu müssen.

Doch natürlich halten wir trotzdem an der inzwischen liebgewonnenen Tradition fest und schauen heute zurück auf die letzte Woche und ihre Gänseblümchen. Auch dieses Mal waren wieder einige Highlights dabei, und die drei für mich wichtigsten möchte ich gerne mit euch teilen.
 

Gänseblümchen der Woche – KW 11/2017

 

Das erste Gänseblümchen hat mit der Arbeit zu tun. Denn ich wurde gelobt, nicht nur von einer Kollegin, sondern auch von der Chefin. Hintergrund ist, dass ich rein von der Thematik her mit Antritt dieser Stelle ein mir komplett unbekanntes Gebiet betreten habe. Trotzdem strahle ich laut Aussage der beiden wohl genug Souveränität aus und kann auch mit kniffligen Fragen so umgehen, als würde ich schon immer in diesem Bereich arbeiten. Diese Rückmeldung freut mich natürlich, weil sie einmal mehr unter Beweis stellt, dass ich mich schnell und sicher auch in unbekannte Themen einarbeiten kann.

Das zweite Gänseblümchen wurde am Donnerstag von den Gelben Engeln des ADAC gepflanzt. Auf dem Weg nach Kiel hielt meine etwas ängstliche und vorsichtige Fahrerin rechts an, weil das Auto einen minimalen Ölstand anzeigte. Tiefer möchte ich hier gar nicht in technische Details eindringen, aber der Gelbe Engel half uns recht schnell. Was das Ganze zu einem Gänseblümchen machte, war die Tatsache, dass wir gerade wieder unterwegs waren, das gelbe Auto direkt vor uns – bis es nach nicht einmal zwei Minuten selbst warnblinkte und wieder auf den Standstreifen fuhr. Ob ihm wohl selbst das Öl ausgegangen war? ;)

Und mein drittes Gänseblümchen war das Wochenende in Kiel selbst. Natürlich wegen der Gesellschaft des kompletten Zoos (Hunde, Katzen, Mäuse, Vögel, Kaninchen, Igel, Degus und noch zwei Echsen, deren genauen Namen ich jetzt grad nicht weiß) und der beiden Gastgeber, vor allem aber aufgrund der körperlichen Arbeit, die mich alle drei Tage auf Trab hielt und wunderbar müde machte. Es ist einfach ein gutes Gefühl, abends völlig kaputt zu sein und auch genau zu wissen, was man an dem Tag geschafft hat.

Das waren meine drei Gänseblümchen für diese Woche. Ich bin gespannt, was die kommende Woche für mich bereithält.
Wenn ihr mögt, verratet mir gerne eure Gänseblümchen der Woche oder auch des Tages in den Kommentaren. Ihr seid natürlich auch herzlich eingeladen, diese Idee zu teilen und gerne auch auf euren Blog zu übernehmen :)  

Die Ursprungsidee stammt von Annie auf Hoffnungsschein.


|


Leave a Reply