Leselaunen 2017 – KW 13

Die Leselaunen sind eine Aktion, die von Novembertochter ins Leben gerufen und inzwischen von Bücherfantasien übernommen wurden. Bei dieser Aktion soll es darum gehen, die eigene Leselaune einmal die Woche zu reflektieren. Das finde ich neben der normalen Leseliste, die ich führe, eine schöne Möglichkeit, Stimmungen festzuhalten und den Fortschritt der eventuell vorhandenen Leseliste zu beobachten.

Aktuelles Buch

Es klingt vielleicht ein bisschen paradox, aber durch die Leipziger Buchmesse bin ich tatsächlich nur wenig zum ausgiebigen Lesen gekommen. Zwar habe ich auf der Messe selbst in das eine oder andere Buch reingelesen (und war teilweise sehr angetan), aber das zählt ja nicht wirklich.
Daher kann ich leider für die zurückliegende Woche keinen allzu großen Lesefortschritt verzeichnen. Ich habe „Under Your Skin – Halt mich fest“ von Scarlett Cole beendet, wobei die Begeisterung der ersten 50 Seiten (ich berichtete in den letzten Leselaunen) es leider nicht durch das ganze Buch geschafft hat. Ausführlicher werde ich darüber in meiner Rezi schreiben, wenn ich denn irgendwann dazu komme.
Dafür konnte sich der liebe Sebastian Fitzek nach einigen von mir ungelesenen Veröffentlichungen wieder in meine Leseliste schleichen. Seit Montagabend habe ich ziemlich viel Spaß mit seinem neuen Thriller „AchtNacht“, der pünktlich zur LBM erschienen ist. Als kleiner Tipp auch für die, die keine Thriller mögen: Schaut auf jeden Fall mal in seine Danksagungen rein, die sind nämlich ein komplett eigenes Buch wert ;) 

Momentane Lesestimmung

Abgesehen davon, dass der Messetrubel mich ziemlich müde gemacht hat und ich mich seit zwei Tagen recht matschig fühle (irgendwann mussten all die Viren, die auf der Arbeit rumfliegen, mal erfolgreich sein), habe ich ziemlich große Leselust und nutze nach langer Zeit mal wieder jede freie Minute zum Lesen, wenn ich nicht zu abgespannt bin und die Buchstaben vor meinen Augen verschwimmen. Gerade jetzt nach der LBM bin ich durch den ganzen neuen Lesestoff höchst motiviert – das bleibt hoffentlich auch so :) 

Zitat der Woche

Das Leben kann man nicht planen, meine Kleine. Es ist ein Erkenntnisprozess. Es nimmt seinen Lauf, und wir schauen zu.
(Aus „AchtNacht“ von Sebastian Fitzek)

Und sonst so?

Die Leipziger Buchmesse liegt hinter uns und ich hoffe, dass ich in den nächsten Tagen dazu komme, noch einen zusammenfassenden Bericht zu schreiben. Dazu muss ich aber erst mal den größten Ansturm von Matschigfühlen und Co. überstehen und zurückkämpfen, sonst kommt nämlich nur wirre Gedankenkotze dabei raus. Auch sonst habe ich aber einige Ideen für neue Projekte und Aktionen, die noch ausgefeilt werden müssen. Ihr dürft also gespannt sein, was sich hier in der nächsten Zeit noch so tun wird.

Auf der Arbeit ist es in den letzten zwei, drei Wochen ziemlich anstrengend, momentan kommen viele Spezialfälle rein und ich werde vor ziemliche Herausforderungen gestellt. Aber genau das brauche ich, glaube ich, auch nach den knapp neun Monaten Arbeitslosigkeit. Es macht auch immer noch Spaß und die Chefin ließ schon durchklingen, dass mein Einsatz hier wohl noch verlängert werden wird. Ich lasse mich einfach mal überraschen, freue mich aber schon auf das weitere Abenteuer. 

Was einige, die die Frustration und den Ärger der letzten Leselaunen-Ausgaben verfolgt haben, nun vielleicht händeringend und ein wenig nervös erwarten, ist die Information, ob und welche Entscheidung ich bezüglich meiner weiteren Teilnahme an dieser Aktion getroffen habe. Kurz zusammengefasst: Ich habe keine Lust mehr, mich ständig zu ärgern.
Daher werde ich die Leselaunen ab sofort nur noch als eine Art persönliches Lesetagebuch ansehen, zu dem andere gern ihren Senf abgeben dürfen. Und natürlich erfolgen auch Gegenbesuche bei denjenigen, die sich die Mühe machen und hier auf den Schattenwegen kommentieren kommen. Doch ich werde nicht mehr selbst aktiv auf die anderen Teilnehmer zugehen und dort meine wertvolle Zeit zum Lesen und Kommentieren verschwenden. Ich denke, das ist nur fair. 

Und zu guter Letzt, wie immer, das obligatorische Wetter-Geplauder, dieses Mal kurz und schmerzlos. Nachdem er ein paar Tage sehr verwirrt war, zeigt sich der Hamburger Frühling seit heute Morgen wieder von der besten und uns wohlbekannten Seite – nämlich grau und regnerisch :D Stört mich nicht sonderlich, so hab ich wenigstens eine gute Ausrede dafür, es mir mit den Fellnasen und den neuen Büchern auf der Couch gemütlich zu machen.

Das waren meine Leselaunen für die aktuelle Woche. Ich hoffe, sie haben euch gefallen und wir sehen uns (spätestens) nächste Woche wieder hier. Würde mich freuen :)


|


eine Kommentar
  1. Hallo :D

    „AchtNacht“ seh ich auch gefühlt in jedem Blog, den ich neuerdings besuche :) Ist es gut? Ich lese ja selbst das Genre gar nicht, aber meine Freundin und meine Schwester lesen beide gern Fitzek ^^

    Ich bin ja mittlerweile schon bissl neidisch für die Leute, die auf die LBM gehen konnten. Bei mir ist das leider so ne Sache, aber irgendwann will ich auch Matsche in der Woche nach der LBM sein und dazu gehören XD
    Und ich kann mir vorstellen, dass es dich super freut, wenn du verlängert wirst ^^ Ich hab auch endlich mal nen Job, bei dem ich nicht nach drei Monaten wieder gehen musste, um dann 2 Jahre daheim zu sitzen und nichts anzufangen weiß. Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass es klappt ^^
    Ich kann verstehen, dass du drüber nachdenkst, bzw dass du nicht mehr von selbst kommentieren möchtest. Ich bin ja nun eigentlich noch einer der Neulinge bei Leselaunen und ich freue mich natürlich, wenn andere Blogger so wie du bei mir kommentieren. Und ärgere mich jetzt natürlich, dass ich zwar Gegenbesuche mache, aber nie kommentiere und mich für den Besuch auch bedanke. Ich habe mir allerdings da auch vorgenommen, wiederholt in der Aktion nachzuschauen (das hab ich oft wegen anderen Dingen total vergessen), und auch zu kommentieren, wenn ich mich drüber freue, dass andere auf meinen Beitrag eingehen, dann kann ich das doch auch :)
    Eigentlich habe ich mit den Leselaunen auch angefangen, damit mein Blog wieder regelmäßig Futter bekommt, ich kann oft nicht mit den Dingen dienen, die andere Blogs jede Woche machen, deswegen sind die Leselaunen für mich eben auch so etwas wie ein Lesetagebuch, und dabei hatte ich nicht mal mit Kommentaren gerechnet XD Schade, aber veständlich, dass du nun nicht mehr richtig aktiv alles machen willst, aber ich werde mich dann hier öfter einfinden :D Immerhin gehörst du ja sowieso zu den ersten, die sich bei der Linkliste eintragen ^^ (zumindest stehst du immer vor mir in der Liste ;D)
    Wetter ist hier in NRW auch grau, schade eigentlich, aber es ist okay. Morgen soll schon wieder Sonne kommen, bin ja mal gespannt ^^

    Bis nächste Woche :)
    kohoho

Leave a Reply