Leselaunen 2016 – KW 52

Die Leselaunen sind eine Aktion, die von Novembertochter ins Leben gerufen und inzwischen von Bücherfantasien übernommen wurden. Bei dieser Aktion soll es darum gehen, die eigene Leselaune einmal die Woche zu reflektieren. Das finde ich neben der normalen Leseliste, die ich führe, eine schöne Möglichkeit, Stimmungen festzuhalten und den Fortschritt der eventuell vorhandenen Leseliste zu beobachten.

Aktuelles Buch

Tatsächlich habe ich „Schere 9“ recht schnell beendet, danach war mir dann wieder nach einem eher winterlich angehauchten Buch – mit „Splitterlicht“ von Megan Miranda (320 Seiten) habe ich wieder ein etwas älteres Buch von meinem SuB befreit. Es hat mich ganz gut unterhalten, wird aber nicht allzu lange im Kopf bleiben.
Danach griff ich, an einem frühen Morgen, in meiner Schlaflosigkeit zum Tablet und wollte eigentlich „Schwestern der Wahrheit“ weiterlesen, sah dann aber in meinem Aldiko-Regal „Finding Cinderella“ von Colleen Hoover (134 Seiten mit XXL-Leseprobe von „Zurück ins Leben geliebt“) rumliegen und entschied mich spontan um. Das habe ich dann auf der Heimfahrt zurück nach Hamburg fertiggelesen und schob gleich „Witch Hunter – Johns Geschichte“ von Virginia Boecker (80 Seiten) hinterher.
Und da ich vorgestern Abend dann noch dem Sturm getrotzt und „Young Elites – Die Gemeinschaft der Dolche“ von Marie Lu aus der Packstation befreit habe, stand mein nächster Lesestoff auch schnell fest. Gestern Abend habe ich nun damit begonnen, bin dementsprechend noch nicht besonders weit, erst auf Seite 24 von 416, und kann daher auch noch nicht wirklich viel dazu sagen. Da ich aber an der „Legend“-Trilogie doch einiges auszusetzen hatte, bin ich nun sehr gespannt.

Momentane Lesestimmung

Eigentlich ist meine Lesestimmung in der letzten Woche ganz gut gewesen, auch wenn ich nicht wirklich richtig viel zum Lesen gekommen bin, weil ich meist einfach zu müde war nach den doch recht anstrengenden Tagen. Was auch daran liegt, dass ich in letzter Zeit nicht besonders gut schlafe. Da kamen so kurze Geschichten ganz gelegen, von denen ich auch wusste, dass sie keine Zeitverschwendung sein würden.

Zitat der Woche

Ruinen waren Erinnerungen an etwas, das es nicht mehr gab. Sie erinnerten uns daran, dass alles, was gewesen ist, irgendwann vergangen sein würde. Auch ich. Vergangen und vergessen.
(aus „Splitterlicht“ von Megan Miranda)

Und sonst so?

Weihnachten ist vorbei und das Jahr hat nur noch wenige Tage. Ich hoffe, dass es jetzt auf den letzten Metern nichts Schlimmes mehr für die Welt bereit hält, werde aber erst wieder durchatmen, wenn an Silvester die Uhr auf 00:00 Uhr umspringt und 365 komplett neue Tage vor uns liegen, die mit Leben und Liebe gefüllt werden wollen.
Silvester werde ich dieses Jahr ganz bewusst sehr ruhig zu Hause verbringen. Vielleicht mache ich eine Offene-Tür-Aktion für Freunde und Nachbarn, aber ich werde definitiv auf keiner Party auftauchen. Es ist das erste Silvester für Chase und auch für Pauli wird es das erste Mal sein, dass er ohne Artgenossen ist, daher glaube ich, dass es ganz gut ist, bei ihnen zu sein, wenn die Knallerei losgeht. Davon abgesehen war es auch für mich ein wirklich anstrengendes Jahr und ich habe irgendwie gar keine große Lust, sein Ende zu feiern. Stattdessen machen wir es uns auf der Couch gemütlich, lesen oder schauen einen Film, machen dann um Mitternacht die Flasche Wein auf, die ich von meinem Bruder geschenkt bekommen habe. Vielleicht bin ich auch ein bisschen produktiv, denn ich habe im nächsten Jahr viel vor, nachdem ich mich dieses doch ziemlich hängen gelassen habe.

Das waren meine Leselaunen für die aktuelle Woche. Ich hoffe, sie haben euch gefallen und wir sehen uns (spätestens) nächste Woche (im neuen Jahr ^^) wieder hier. Würde mich freuen :)


|


7 Kommentare
  1. Corly sagt:

    Huhu,

    da hast du mal wieder viele Bücher am Start. Und wie gefällt dir Finding Cinderella? Ich hab es ja geliebt. Auf young Elites bin ich gespannt. Ich warte aber auf die deutsche Ausgabe. Ich mochte Legend ganz gern, aber fand es nicht perfekt. Deswegen bin ich auch gespannt.

    Ich bin wohl auch zu Hause, wie eigentlich fast immer an Sylvester.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/12/28/leselaunen-33-mit-ava-reeds-mondprinzessin/

    LG Corly

    • Schattenkämpferin sagt:

      Moin Corly,

      ja, waren wieder ein paar. Aber „Schere 9“ war ja großenteils schon gelesen und die eBooks ziemlich kurz.

      „Young Elites“ ist schon die deutsche Ausgabe, ich habe die Ehre, es rezensieren zu dürfen. Daher kam es schon an Heiligabend, ich konnte es aber erst am Montag bei der Packstation abholen, weil ich über die Feiertage nicht in Hamburg war. Bis jetzt gefällt es mir ganz gut.

      „Finding Cinderella“ fing sehr stark an, war mir zum Ende hin aber zu seicht. Colleen sollte lieber bei Büchern mit 300, 400, 500 Seiten bleiben. Kurzgeschichten passen nicht zu ihr ^^

      Liebe Grüße und schon mal einen guten Rutsch,
      Jess

  2. Huhu!
    Diesmal kenne ich keines deiner Bücher ;) Bin auch gerad dabei, meinen SuB zu bearbeiten, aber ich kenn mich ~ die nächste Buchhandlungen ist nicht fern und die ersten Neuerscheinungen stehen in den Startlöchern :D

    Ja, 2016 … reden wir nicht darüber … Begann wirklich super & baute dann immer mehr ab, auch privat … shit happens, 2017 kann nur besser werden!
    Silvester verbringe ich auch mukkelig mit meinem Freund zu Hause, während die Tochter zu Freunden geht ~ ich kann dem Abend einfach nichts abgewinnen…

    Liebe Grüße lasse ich dir da!
    Janna

    • Edit:
      Ohwei, war gerade am durchstöbern meiner WuLi ~ also „Schere 9“ habe ich darauf gefunden, ergo kenne doch mind. ein Buch vom Klappentext her *lach

    • Schattenkämpferin sagt:

      Ach, der Buchkauf ist bei mir selten das Problem – ich gerate allerdings regelmäßig wegen der Rezi-Exemplare in Schwierigkeiten ^^ da muss ich mir für nächstes Jahr wirklich was überlegen … aber was soll man auch machen bei so vielen tollen Neuerscheinungen? Allein das erste Quartal treibt mich schon wieder in den Wahnsinn …

      Ich bin Silvester normalerweise immer unterwegs, bis auf sehr seltene Ausnahmen. Aber dieses Jahr ist mir irgendwie nicht nach Ausgehen. Mag lieber für mich sein und das turbulente Jahr ganz ruhig ausklingen lassen. Könnte auch damit zusammenhängen, dass letztes Silvester eher kacke war und sich dieses Gefühl durch das ganze Jahr zog …

      Komm(t) gut rüber :-*

  3. Lara sagt:

    So, ich komme auch endlich mal dazu, die ganzen Beiträge anzusehen :)

    Ich schlafe in letzter Zeit auch nicht gerade gut, aber bei mir liegt es im Allgemeinen daran, dass ich einfach Rythmus mehr habe, manchmal um 6 Uhr aufstehen muss, manchmal erst um 9 oder 10, das stört meinen Körper anscheinend ziemlich :D

    Und was Silvester angeht, da bin ich in Partystimmung, aber ich bin auch gerade erst 18 :) Allerdings gehe ich da auch lieber auf kleine Hauspartys, als in irgendwelche Clubs, das ist mir zu stressig :D

    Guten Rutsch, verbring einen schönen Abend :)

    Liebst, Lara.

    • Schattenkämpferin sagt:

      Moin Lara,

      irgendwie habe ich zwischen den Tagen völlig verrafft, ein wenig zu netzwerken. Deshalb schaffe ich es jetzt erst, auch endlich mal die Kommentare zu beantworten.

      Ich hoffe, Du hattest eine tolle Silvesternacht und einen tollen Start ins neue Jahr. Wir waren mit dem ruhigen Couch-Abend sehr zufrieden, für uns war es genau das Richtige.

      Liebe Grüße,
      Jess

Leave a Reply