Leselaunen 2016 – KW 42

Die Leselaunen sind eine Aktion, die von Novembertochter ins Leben gerufen und inzwischen von Papierplanet übernommen wurden. Bei dieser Aktion soll es darum gehen, die eigene Leselaune einmal die Woche zu reflektieren. Das finde ich neben der normalen Leseliste, die ich führe, eine schöne Möglichkeit, Stimmungen festzuhalten und den Fortschritt der eventuell vorhandenen Leseliste zu beobachten.

leselaunen2016-kw42

Aktuelles Buch

Im gebundenen Format begleitet mich derzeit „Fünf von fünf Sternen“ von Jesse Eisenberg nahezu überall hin. Lange werde ich aber nicht mehr das Vergnügen haben, denn leider bin ich schon auf Seite 211 von 304. Das Buch bringt mir viel Freude, setzt aber auch einige Impulse zum Nachdenken frei.
Parallel dazu liegt immer noch „Schwestern der Wahrheit“ von Susan Dennard in der Aldiko-App sagt, inzwischen bin ich aber bei Seite 73 von 382, wuhuuu! Ich bin dem eBook gegenüber wahrscheinlich nicht sehr fair, weil es eben wirklich nur dann zum Einsatz kommt, wenn ich quasi im Dunkeln lesen muss/will. Dabei ist die Geschichte wirklich vielversprechend und die Charaktere bringen definitiv Abwechslung ins Genre.

Momentane Lesestimmung

Bewegt sich momentan alles ungefähr auf dem gleichen Level. Wenn ich zum Lesen komme, mache ich das gerne, aber ich lasse mich auch genauso gern davon ablenken. Seit den letzten Leselaunen habe ich „Black Blade“ beendet und „Weil sie böse sind“ als eBook komplett gelesen. Das ist eine ganz gute Statistik, denke ich. Aktuell freue ich mich einfach darüber, dass ich auch am Schreiben wieder richtig Lust habe, und nutze das auch schamlos aus, um die Schattenwege wieder mit einigem Inhalt zu füllen (und mein schlechtes Gewissen zumindest ein wenig zu beruhigen). Wie das nach der Buchmesse mit gefühlt tausend neuen Büchern sein wird, mal sehen :D

Zitat der Woche

So als ob wir das alles auch ganz toll finden würden, nur weil die Erwachsenen es tun. Aber Kinder denken nun mal anders als Erwachsene. Erwachsene denken nämlich schon so viele Jahre lang immer mehr wie alle anderen Erwachsenen, denn je länger man mit anderen Menschen zusammenlebt, desto weniger denkt man wie man selbst und desto mehr denkt man wie die anderen. Aber Kinder sind neue Menschen, wir denken also normaler.
(aus „Fünf von fünf Sternen“ von Jesse Eisenberg)

Und sonst so?

Und sonst so – ES IST FRANKFURTER BUCHMESSE! Obwohl meine Buchmessenlust sich weiterhin nur wenig blicken lässt, freue ich mich schon auf den heutigen Tag. Den werde ich nämlich mit meiner Chefredaktionskollegin von Literatopia verbringen und es stehen ein paar interessante Termine an. Der grippale Infekt hat sich in den letzten zwei Tagen auch in Luft aufgelöst (okay, ich habe medikamentös nachgeholfen, aber es war auch nicht mehr tragbar), sodass ich munter durch die Gänge schlendern kann. Ein paar bekannte Gesichter aus der Bloggerszene habe ich auch schon (mehrfach) getroffen und ich hoffe auf weitere zauberhafte Begegnungen. So viel dazu.
Ansonsten wird sich in den nächsten Wochen privat einiges ändern. Da noch nicht wirklich spruchreif ist, will ich auch noch gar nichts erzählen. Nur so viel: Die geplante Flucht, die ich kürzlich hier erwähnt habe, ist abgesagt. Andere Dinge stehen jetzt im Vordergrund und ich freue mich auf diese andere Art von Abenteuer. Kommt ihr mit?

Das waren meine Leselaunen für die aktuelle Woche. Ich hoffe, sie haben euch gefallen und wir sehen uns (spätestens) nächste Woche wieder hier. Würde mich freuen :)


|


eine Kommentar
  1. Oooohhh was bin ich neidisch, die Buchmesse findet leider nicht bei|für mich statt :( aber es gibt ja feine Blog-Alternativen (=

    Ich wünsche dir gaaanz viel Spaß auf der fBM!!

    Liebe Grüße, crumb

    [Mein Beitrag: http://kejas-blogbuch.de/kejas-leselaunen-9/%5D

Leave a Reply